Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Startschuss für Göttingens neues Busliniennetz

Kostenlose Fahrt am Sonnabend Startschuss für Göttingens neues Busliniennetz

Ab Sonnabend, 1. November, fahren die Stadtbusse auf einem neuen Liniennetz. Fahrgäste können am Sonnabend kostenlos auch ohne Fahrschein mitfahren, um sich stressfrei zu orientieren.

Voriger Artikel
Motorradfahrer bei Unfall auf L556 schwer verletzt
Nächster Artikel
GWG baut alten Güterbahnhof für vier Milionen Euro um

Ab Sonnabend fahren die Stadtbusse auf einem neuen Liniennetz.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Den offiziellen Startschuss für das neue Netz gibt Göttingens neuer Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) um 11 Uhr am Info-Bus der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) vor dem Kundenzentrum in der Innenstadt am Markt 3.

Fahrpläne für das neue Busnetz gibt es im Kundenzentrum. Außerdem können sie auf der GöVB-Homepage im pdf-Format heruntergeladen werden. Für jede Linie und jedes Linien-Paar gibt es einzelne Flyer mit Fahrplan und Linienführung. Die Nachtbuslinien sind auf einem Faltblatt zusammengefasst.

Das Kundenzentrum ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und sonnabends von 9.30 bis 14 Uhr geöffnet. Das Liniennetz mit neuen Nummern nimmt neue Ziele auf und verbessert die Anbindung nachgefragter Ziele wie Gewerbegebiet Lutteranger, Waldweg, Klinikum, Uni-Nordbereich und Kaufpark.

Die Verkehrsbetriebe beschäftigen rund 170 Fahrer, die 86 Busse der GöVB-Flotte steuern. Auf einem Netz von rund 200 Kilometern Länge mit rund 500 Haltestellen werden im Jahr 18,5 Millionen Fahrgäste befördert.

Alles wissenswerte zur Umstellung auf das neue Liniennetz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis