Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stepptanzgruppe des ASC Göttingen mit Aufführung im Jungen Theater

„Jeder kann steppen“ Stepptanzgruppe des ASC Göttingen mit Aufführung im Jungen Theater

„Es geht darum, zusammen zu steppen“, sagt die Leiterin der Stepp-tanzgruppe Time to Tap, Dagmar Härter, begeistert. Das 24-köpfige Ensemble hat am Donnerstagabend im GDA-Wohnstift für eine Aufführung im Jungen Theater geprobt. Das Ensemble hat sich speziell für dieses Projekt zusammengefunden.

Voriger Artikel
Meine Bank des Vertrauens
Nächster Artikel
125 Jahre Göttinger Tourismuswerbung auf Plakaten

Die Stepper üben das Gruppenstück mit Hut „Jeepers Creepers“.

Quelle: EF

Göttingen. Die Tänzer sind Teilnehmer der Stepptanzgruppen des ASC Göttingen. Darunter befinden sich erfahrene und unerfahrene Tänzer im Alter von 25 bis 75 Jahren. Vor einem Jahr hatte Härter die Steppshow einer Freundin gesehenn. Das wollte sie auch machen. Zudem sollte jeder mitmachen können, unabhängig von seinem Tanzniveau. Zusammen mit Jenny Kompart trainiert sie seitdem die Tanzgruppe. Das Besondere sei, erklärt die Tanzlehrerin des ASC, dass nicht nur zu Jazz, „son-dern zu allem, was man sich vorstellen kann“, gesteppt werde.

Das Repertoire der Gruppe ist ein Mix aus 23 unterschiedlichen Stücken. So step-pen sie zu dem Abba-Song „Mamma Mia“, aber auch zu Mozarts „Rondo alla turca“. Das Junge Theater unterstützt das Projekt. „Ich möchte den Stepptanz mehr unter das Volk bringen“, erklärt Härter. Daher war es ihr wichtig, eine öffent-lichen Aufführung zu organisieren: „Jeder kann steppen. Das macht für mich den Tanz so schön, und das möchte ich gerne mal zeigen.“ Die Aufführung beginnt am Sonntag, 19. April, um 18 Uhr im Jungen Theater, Hospitalstraße 6.

bl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung