Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sturm: Baugerüst stürzt in Rittmarshausen um

Sturm über der Region Sturm: Baugerüst stürzt in Rittmarshausen um

Der Sturm in der Nacht zu Montag und am drauffolgenden Morgen hat den Raum Göttingen weitgehend verschont.

Voriger Artikel
Altes Torhaus in Göttingen soll saniert werden
Nächster Artikel
WDR zeigt ein Portrait der preisgekrönten Journalistin Anja Niedringhaus

Baugerüst in Rittmarshausen bei Sturm umgestürzt.

Quelle: Hartung

Göttingen / Rittmarshausen. Einige abgeknickte Äste auf Straßen, zwei umgestürzte Bäume bei Renshausen und Adelebsen, ein abgerutschtes Dachfenster in Göttingen und ein weggewehtes Trampolin neben Bahngleisen in Rosdorf gehören zu den meist kurzen Einsätzen der Feuerwehren und weiteren Helfer. 20 000 Euro Schaden gab es allerdings bei einem Sturm-Folgeunfall auf der Autobahn 7 im Bereich Drammetal. Dort hatte sich nach Polizeiangaben gegen 10.45 Uhr am Montag zunächst der Anhänger eines Lkw aus Rumänien quer gestellt - offenbar umgerissen von einer starken Böe. Der Fahrer eines folgenden Autos konnte noch rechtzeitig bremsen, sein Auto wurde dann allerdings vom Fahrer des dahinter fahren Autos gerammt. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 20 000 Euro.

Einen größeren Schaden gab es bereits am Sonntagabend in Rittmarshausen in der Gemeinde Gleichen. Dort riss der Sturm gegen 22 Uhr ein Baugerüst um. Das Gestänge stand an einem Rohbau im Neubaugebiet Bäckberg und war nach Angaben der Feuerwehr vermutlich nicht ausreichend am Haus verankert. Er stürzte auf das Grundstück und die Straße. Verletzt wurde niemand. Um weitere Schäden zu vermeiden, montierte die Freiwillige Feuerwehr Rittmarshausen noch in der Nacht vorsorglich die weiteren Gerüstelemente rund um das Gebäude ab, erklärte Gemeindefeuerwehrsprecher Cord Hartung.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

Foto: Hartung

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen