Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Sturmlauf gegen Rätselspruch

Kritik an Gesundheitsmarkt-Faltblatt Sturmlauf gegen Rätselspruch

Großen Krach gibt es derzeit um den diesjährigen Göttinger Gesundheitsmarkt. Der Grund: ein Rätselspruch im Ankündigungs-Faltblatt, der Behindertenverbände auf die Palme bringt.

Voriger Artikel
Kreisfeuerwehr sperrt Kreisstraße
Nächster Artikel
Grüne gegen Überwachung

Göttingen. „Körper und Geist im Einklang“ lautet das Motto des Gesundheitsmarktes am 7. September.

Passend dazu der Rätselspruch: „Nur in einem gesunden Körper ruht ein gesunder Geist“. Das Problem: Diese verschärfte Version des Spruchs „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ („mens sana in corpore sano“: verkürzt aus einer Satire des römischen Dichters Juvenal) wurde auch in der Gesundheitspolitik des NS-Regimes gern verwendet.

Behindertenverbände reagieren seit Jahren auf den Spruch wie auf ein rotes Tuch. Zwar verwenden bis heute viele Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen den verschärften Wortlaut, wie andere heben die Kritiker des Lösungsspruchs auf der Faltblatt-Innenseite jedoch ausschließlich auf den Nazi-Kontext ab: So erklärt der Verein Selbsthilfe Körperbehinderter, „dass dieses Theorem die inhaltliche Begründung für die Euthanasie des Faschismus war“.

Der Spruch suggeriere, dass in einem kranken oder schwachen Körper ein ebensolcher Geist wohne. Vereinssprecher Gunnar Siebecke kündigt für den Fall, dass das Faltblatt weiter verwendet wird, den Rückzug seiner Organisation vom Gesundheitsmarkt an.

Britta Stobbe, Organisatorin des Gesundheitsmarkts, betont in ihrer Replik, „dass es keine Absicht des Gesundheitszentrums ist, Menschen jedwelchen Handicaps in irgendeiner Weise auszugrenzen, gar zu diskriminieren. Das Gesundheitszentrum Göttingen setzt sich seit vielen Jahren genau für diese Menschen ein.“ Stobbe beklagt weiterhin, dass sich nun „plötzlich enge und langjährige Partner des Gesundheitszentrums distanzieren. Schade. Ein besseres Miteinander wäre wünschenswert.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen