Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sycor übernimmt Mietkosten für Spendenzentrum

Göttingen Sycor übernimmt Mietkosten für Spendenzentrum

Unterstützung für die von der Stadt organisierte Flüchtlingshilfe und insbesondere für das Göttinger Spendenzentrum: Die Sycor-Gruppe in Göttingen übernimmt die Mietkosten für das Spendenzentrum an der Robert-Bosch-Breite 1. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Voriger Artikel
Ohne Mehrkosten vom IC in den ICE
Nächster Artikel
130000 Tonnen Schotter ins neue Gleisbett
Quelle: pr

Göttingen. Bisher hatte die Spedition Zufall die Mietkosten für das von der Stadt Göttingen betriebene Spendenzentrum getragen. „Wir wollten helfen – und wir helfen“, sagt Jörg Rotthowe, Niederlassungsleiter bei Zufall Göttingen. „Wir haben die Immobilie der Stadt ein halbes Jahr kostenlos zur Verfügung gestellt.“ Nun ist der Betrieb des Spendenzentrums im Industriegebiet Grone auch weiterhin gesichert: Der mittelständische IT-Gesamtdienstleister Sycor übernimmt die Miete für die Immobilie in den nächsten drei Monaten.

Zufall hatte die 1000 Quadratmeter große Halle im Herbst vergangenen Jahres angemietet, saniert und der Stadt Göttingen seit Oktober mietfrei zur Verfügung gestellt. Das Spendenzentrum an der Robert-Bosch-Breite 1 ist eine zentrale Sammelstelle für Sachspenden der Göttinger Bürger. Mehr als 700 Regalmeter Kleidung, Haushaltswaren sowie Spiel- und Schulsachen sind hier der Verwaltung zufolge gelagert und werden durch freiwillige Helfer direkt an die Asylbewerber sowie an die Flüchtlingsunterkünfte der Stadt weiterverteilt.

„Flüchtlingshilfe ist bei Sycor eine Herzensangelegenheit. Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich privat, und wir haben einen Fonds eingerichtet, mit dem wir Projekte unterstützen. Somit ist die Finanzierung der Hallenmiete für das Göttinger Spendenzentrum ein weiterer, logischer Schritt in unserem Engagement nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für die Region Göttingen“, sagt Marko Weinrich, Geschäftsführer der Sycor GmbH.

Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) dankte beiden Unternehmen für ihre Hilfe: „Das sind allerbeste Beispiele für die Hilfsbereitschaft in Göttingen.“ „Wir freuen uns sehr über das unkomplizierte und schnelle Übereinkommen mit Sycor und haben alle notwendigen Verträge in kürzester Zeit unterschrieben. Wir hoffen, dass sich die Suche nach einem Unterstützer für die darauffolgenden drei Monate genauso problemlos gestalten wird wie dieses Mal“, erklärte Rotthowe und ergänzte: „Natürlich unterstützen wir das Spendenzentrum aber auch weiterhin mit Logistikleistungen.“

Für die Abgabe von Spenden hat das Zentrum montags von 16.00 bis 19.00 Uhr, mittwochs von 8.30 bis 10.00 Uhr und sonnabends von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016