Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Grass-Archiv und Göttinger Baugeschichte

Tag des offenen Denkmals Grass-Archiv und Göttinger Baugeschichte

Am Tag des offenen Denkmals - am Sonntag, 11. September - öffnen in der Region viele sonst verschlossene historische Stätten ihre Türen für Besucher. Auch das Grass-Archiv in der Düsteren Straße zählt dazu. Dort konnten sich Besucher bereits am Sonnabend umschauen.

Voriger Artikel
700 Forellen und 80 Aale
Nächster Artikel
Diakonie-Abteilungen stellen sich vor

Grass-Archiv (links) in Göttingen

Quelle: Heller/Archiv

Göttingen. Um 1310 wurde das kleine Fachwerkhaus in der Düsteren Straße errichtet. Das, so erklärte Heiko Schaper, habe man durch dendrochronologische Untersuchungen herausgefunden. Also durch eine Analyse des Holzes und der darin enthaltenen Jahresringe. Der Baufachmann, der für die Firma Steidl arbeitet, gab den Besuchern einen Einblick in die Sanierungsarbeiten. Die hatten mehr als vier Jahre in Anspruch genommen. Zu sehen sind im Inneren des Hauses Eichenbalken aus dem 14. Jahrhundert und neue Stahlträger, die dem Haus Stabilität verleihen. "Hier sieht man die Original-Gefache aus der Entstehungszeit", sagt Schaper. An den Wänden, Balken und Fenstern hängen kleine Schilder - die Zahlen  1 bis 78 sind darauf zu sehen. Jedes Schild steht für ein bauliches Detail der mehr als 700-jährigen Geschichte des Gebäudes. Nummer eins steht beispielsweise für ein Stück Wandoberfläche, so wie es vor der Sanierung aussah, Nummer 36 für einen EichenholzRiegel, der wieder verwendet wurde und Nummer 47 für eine Tuffstein-Ausfachung. "Der Tuffstein stammt aus Rosdorf", so Schaper. An einer Wand hinter Glas sind Bücher von Günter Grass zu sehen. Der GÖttinger Gerhard Steidl war ab 1993 Verleger des Schriftstellers   und Nobelpreisträgers Günter Grass. "Im Keller lagert Archivmaterial, das zur Zeit katalogisiert wird", so die Bibliothekarin Magdalena Gawol. Steidl hat das Haus privat sanieren lassen. Das Haus erzählt also nicht nur Göttinger Stadt- und Baugeschichte sondern ein ein wenig über große Literatur.

 

Führungen im Grass-Archiv beginnen am Sonntag, 11.September, um 12 und um 15 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tag des offenen Denkmals
Das Motiv zeigt die Arbeiten an Fassade und Putz am Grass-Haus im Jahr 2014.

Unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ öffnen am Sonntag, 11. September, wieder hunderte historische Stätten ihre Türen für Besucher. Am Tag des offenen Denkmals werden auch in der Region viele Einblicke gewährt, die sonst verborgen bleiben.

  • Kommentare
mehr
Dachstuhlbrand in der Göttinger Innenstadt