Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tageblatt-Wochenendkolumne von Christoph Oppermann

Großschreibung und Helden der Woche Tageblatt-Wochenendkolumne von Christoph Oppermann

Man lernt doch nie aus. Oppermann auch nicht. Beispielsweise, dass man beim Tageblatt „man“ nicht schreibt. Hat mir eine Kollegin mitgeteilt. Ich weiheiß..., aber ich lasse mir doch nicht jeden lausigen Kalauer kaputtregeln.

Voriger Artikel
Post für den Nikolaus auf dem Nikolausberg bei Göttingen
Nächster Artikel
Was die Modedroge Flex aus Menschen macht

Stellvertretender Chefredakteur Christop Oppermann.

Man lernt (da, schon wieder) auch, dass „in Göttingen Kultur großgeschrieben wird“. Kein Wunder, ist ja auch ein Hauptwort (fader Kalauer, Vol. 2).

Dass Kultur aber nicht nur grammatisch ein Hauptwort in Göttingen ist, lernt man wie von selbst. Ein weiteres Hauptwort, das in der schönsten Stadt Niedersachsens (der „Paganini der Abschweifung“, Harry Rowohlt, nannte diesen Teil des Vortrages hin und wieder „Anschleimphase“) ganz großgeschrieben wird: Diskussionsfreude.

Egal worüber . Bären- Skulpturen, denen es optisch an den Kragen gehen soll, Baulücken und äußerst strittige Pläne, wie diese zu schließen seien, mobile Toiletten auf dem Weihnachtsmarkt - thematisiert wird, was sich bietet. Groß-ar-tig! Ich wage nicht, mir auszumalen, wie der Diskussions-Punk abginge, wenn das fahrbare WC-Häuschen, das ja wirklich an erheblicher Attraktivitätsinsuffizienz leidet, gleichsam die Biege machte.

Diskussionen haben wir seit Freitagmorgen auch mit Kunden, und das ist jetzt mal kein fader Kalauer. In der Nacht zum Freitag ist einer der beiden Drucktürme ausgefallen, und dass GT, ET und andere Blätter überhaupt erschienen sind, ist den kreativen und leistungsstarken Kollegen in der Rotation zu danken.

Meine Helden der Woche! Mit Hochdruck arbeiten alle Kolleginnen und Kollegen in allen Abteilungen daran, dass unsere Leser möglichst keine Nachteile wegen der aktuellen technischen Probleme erfahren. Wir haben nämlich auch ein Hauptwort, und das wollen wir wieder ganz groß schreiben können: Kundenzufriedenheit.

Wenn Sie‘s als Kunde nicht sind, melden Sie sich einfach bei mir: c.oppermann@goettinger-tageblatt.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung