Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tageblatt Wochenendkolumne von Christoph Oppermann

Geheimnisse um Sockel und Elch Tageblatt Wochenendkolumne von Christoph Oppermann

Verwirrende Welt. Ein Sozialdemokrat kritisiert seine CDU-Nachfolgerin wegen deren zu einladender Flüchtlingspolitik. Ein Großteil der Republik freut sich auf ein TV-Format, das vermeintliche Prominente bei Ekelprüfungen im Dschungel zeigt, wobei die härteste Belastung in diesem Fall der TV-Konsum selbst sein dürfte, und in Südniedersachsens allerschönster Großstadt kocht ein Thema wieder hoch, das eigentlich längst „durch“ schien – der Klotz.

Voriger Artikel
Instrumentenbauer auf den Spuren der Hummel
Nächster Artikel
Groner Tor: Pläne werfen Fragen auf

Christoph Oppermann

Entschuldigung. Der Sockel. Das Denkmal.

Die, an die erinnert werden soll, zumindest die ersten sieben der Genannten, sollten eigentlich prominent sein, aber weil es da noch Nachholbedarf gibt, musste eben der Stein her. Nun geht’s wieder um die Anonymität, kleine Karos und die Frage, ob die Spender spenden durften. Durften sie. Beides: Spenden und im Verborgenen bleiben.

Deshalb freue ich mich jetzt schon auf eine andere Göttinger Spezialität: den „Elch“. Um den wird zwar auch ein Geheimnis gemacht, aber das wenigstens wird in den nächsten Tagen gelüftet. Seien wir gespannt.

Den Autor erreichen Sie unter redaktion@goettinger-tageblatt.de.

Von Christoph Oppermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung