Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Tagung zur Schmerzbehandlung in Göttingen

Tagung zur Schmerzbehandlung in Göttingen

Mediziner wie auch Nichtmediziner können sich am Sonntag, 22. November, beim Göttinger Schmerzkongress über Methoden zur Schmerzbekämpfung informieren. „Schmerzfrei oder mit wenigen Schmerzen leben mit integrativer Medizin” lautet das Motto der Tagung.

Voriger Artikel
Erbsensuppe und Auktion zugunsten von „Keiner soll einsam sein“ im Kauf Park
Nächster Artikel
Wätzolds Woche: Der Arsch gehört in die Hose
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Organisator der Tagung im Felix-Klein-Gymnasium ist die Internationale Gesellschaft zur Erforschung und Bekämpfung chronisch therapieresistenter Beschwerden für Schmerzpatienten und Therapeuten (IGEBS). Die Gesellschaft setzt sich für eine Kombination von Schulmedizin und komplementärer Medizin ein, erklärt IGEBS-Präsident Xuan Trang Nguyen. Sein Therapieansatz bezieht neben Medikamentengaben auch Akupunktur, Phytotherapie, Physiotherapie, elektrische Nervenstimulation und Psychotherapie mit ein.

Vorträge gibt es unter anderem zu den Themen mikrochirurgische Bandscheibenoperation, Schmerzbekämpfung im Bewegungsbad, angeborene Herzfehler und wie der Schmerzpatient sich selber helfen kann. Die etwa sechsstündige Tagung im Felix Klein-Gymnasium, Böttingerstraße 17, beginnt um 10 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis