Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Tannenbergschule gewinnt Kurzfilmwettbewerb

Förderpreis der Filmklappe Niedersachsen Tannenbergschule gewinnt Kurzfilmwettbewerb

Die Schule am Tannenberg hat den 1. Preis der „Niedersachsen Filmklappe“ gewonnen. Mit ihrem halbdokumentarischen Film „Fliederweg – das letzte Schuljahr“ überzeugten die Schüler aus den Klassen 12a und 12b die Jury in der Filmkategorie Förderschulen.

Voriger Artikel
Neues Stück vom "Boat People Projekt"
Nächster Artikel
Universität Göttingen plant Erweiterung

Die Gewinner Heike Mengler, Nele Schmidt, Tim Diedrich, Antje Wennel.

Göttingen/Aurich. Durch „eine eindringliche Erzählhaltung,  rücksichtsvolle Kameraführung und einen Schnitt, der nicht um des Schnittes Willen gemacht wurde, erschließt sich eindrucksvoll, was diese Schule für Euch bedeutet“, heißt es in der Laudatio zur Preisverleihung. Zuvor hatte sich die Filmcrew der Weender Förderschule mit Außenstelle auf dem Hagenberg auf lokaler Ebene für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Zum Finale der besten Kurzfilme in fünf Kategorien nach Alter- und Schulform waren 40 Teams nach Aurich gereist.

Die Tannenbergschüler beschreiben in ihrem Film den Alltag in der Außenstelle der Förderschule im Fliederweg, berichten über Ängste und Sorgen der Schüler und ihr Gefühl kurz vor dem Ende ihrer Schulzeit. Es ist das Porträt einer ungewöhnlichen Schulgemeinschaft. Dabei wird deutlich, dass ihre Schule sie stark und selbstbewusst gemacht hat, „um den Schritt in ein selbstbestimmtes Leben zu meistern“, heißt es weiter in der Laudatio.

Auch in diesem Jahr fällt wieder eine Filmklappe – zunächst als regionaler Wettbewerb in Göttingen und dann mit den Siegern auf Landesebene. Für die 10. Göttinger Filmklappe 2016 können Schulen, Schulklassen und andere Gruppen ihre Beiträge noch bis zum 15. September 2016 beim Kreismedienzentrum einreichen. Weitere Infos gibt es im Internet: kreismedienzentrum-goettingen.de unter „Göttinger Filmklappe“.

Alle Filme der Niedersachsen Filmklappe gibt es hier:

gturl.de/filmklappe

Und hier die Laudatio für den Gewinnerfilm:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis