Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Technischer Defekt soll Feuer ausgelöst haben

Großbrand Technischer Defekt soll Feuer ausgelöst haben

Die Polizei schließt vorsätzliche Brandstiftung als Ursache für den Großbrand in der Northeimer Innenstadt am Montag, 6. April, aus. Wie die Polizei am Donnerstagmittag mitteilte, gehen die Ermittler davon aus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt entstanden ist. 

Voriger Artikel
Fußgänger bei Unfall in Geismar lebensgefährlich verletzt
Nächster Artikel
Kräutermarkt auf Gut Herbigshagen

Großbrand in der Northeimer Innenstadt

Quelle: Christina Hinzmann

Genaueres gab die Polizei nicht bekannt. Der genaue Entstehungsort des Brandes sei aber durch die Ermittlungen der Northeimer Polizei und hinzugezogener Sachverständiger lokalisiert worden. Die Ermittler haben ihn in der hinteren rechten Ecke der Garage in der Oberen Straße ausgemacht, die von vorneherein als Ausgangspunkt des Feuers galt. Eindeutig festgestellt ist aber, dass entgegen einiger Vermutungen von Anwohnern innerhalb der Woche vor dem Brand keine Schweißarbeiten an Fahrzeugen in der Garage vorgenommen wurden, so die Polizei. Zur Schadenshöhe machte Pressesprecher Michael Neufeld weiterhin keine Angaben. "Da warten wird auf die Meldungen der Versicherungen", erklärte er. Es gilt aber als sicher, dass der Schaden weit über eine Million Euro beträgt.

                                                                                                                                            ows

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017