Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Teil der Tageskasse fehlt

Deutsches Theater Teil der Tageskasse fehlt

Es war eine Routinekontrolle: Was, so fragt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft alljährlich den Aufsichtsrat des Deutschen Theaters, soll detailliert geprüft werden? Diesmal war es neben dem Jahresabschluss der Spielzeit 2009/10 auch die Abrechnung der Tageskassen. Das Ergebnis: Unter rund 2000 einzelnen Abrechnungen fehlte eine.

Weder das Formular des Kassierers, noch die laut Gesamtübersicht erzielten Einnahmen von 1450 Euro waren zu finden.

Jetzt beschäftigen sich Polizei und Staatsanwaltschaft mit der Unterschlagung. Es wurde Anzeige erstattet. Die Hälfte des Schadens, 725 Euro, hat die für solche Fälle abgeschlossene Versicherung übernommen.

Konkret fehlte eine von jeweils zwei täglichen Abrechnungen mehrerer Kassierer, konkret die vom Donnerstag, 12. August 2010. Die Konsequenz, so Verwaltungsdirektorin Claudia Schmitz, sei schon gezogen worden. Eine Organisationsanweisung über die Kassenabrechnungen solle derartige Fälle künftig unmöglich machen. Einen Tatverdacht gibt es bisher nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel