Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Theatermacher am Backenberg proben

Vergessen im Moorbad Theatermacher am Backenberg proben

Das Stück „Wer krank ist, muss kerngesund sein“  führen die Theatermacher am Backenberg auf. Die Premiere beginnt am Freitag, 2. Oktober, um 19.30 Uhr in der Brennereistraße 2 b in Güntersen.

Voriger Artikel
Windräder ins Leinetal
Nächster Artikel
Brotmuseum Ebergötzen baut afrikanisches Getreide Teff an

Von links: Björn Trampenau als Dr. Keller, Karina Spalke als Schwester, Marco Ilse als Professor und Marion Koschel als Schwester.

Quelle: Pförtner

Güntersen. Das Stück, unter der Regie von Klaus-Peter Just, handelt von einem Krankenhaus in dem allerlei schief geht:

Ein Patient wird im Moorbad vergessen, der Patient Manni (Andreas Kleinert), mit seinen multiplen Persönlichkeiten, spielt Arzt und ein Professor (Marco Ilse) verliert den Durchblick. Erschwert wird der Krankenhausalltag durch den machohaften Chefarzt Marc Keller (Björn Trampenau) und eine anstehende Überprüfung durch Frau Holbrook (Alina Rohrbach) von der Krankenkasse.

Die Komödie in drei Akten stammt von Uschi Schilling. Laut eigener Aussage, weicht die Theatergruppe bei diesem Stück von ihrem üblichen Repertoire der klassischen Bauern-, Liebes- und Verwechslungskomödie ab.

Weitere Aufführungen beginnen am Sonnabend, 3. Oktober, um 19.30 Uhr, Sonntag, 4. Oktober, um 17 Uhr, Freitag und Sonnabend, 9. und 10. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 11. Oktober, um 14 und 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in Güntersen im Dorfladen  Rainer Dräger und der Volksbank sowie in der Göttinger Sparkasse in Adelebsen und bei Schreibwaren Grischke in Dransfeld.

Von Björn Lorenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016