Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Theatermacher am Backenberg spielen „Alles Bauerntheater“ von Erich Koch

Der trinkfeste Bauer und die Kultur Theatermacher am Backenberg spielen „Alles Bauerntheater“ von Erich Koch

In der Theaterscheune auf dem Gutshof geht es wieder rund: Die „Theatermacher am Backenberg“ feiern am Freitag, 10. Oktober, mit ihrem neuen Stück Premiere. Gegeben wird in diesem Jahr das Stück „Alles Bauerntheater“ von Erich Koch. Damit bleiben die Theatermacher nach eigener Aussage dem Genre der „klassischen Bauern-, Liebes- und Verwechslungskomödie“ treu.

Voriger Artikel
Streit um Wohnheim Humboldtallee 9 in Göttingen
Nächster Artikel
Defizit durch Brückensanierung in Adelebsen

Allerlei Verwicklungen auf dem Dorf: Szene mit Marco Ilse, Liane Trampenau, Alina Rohrbach und Elias Körbel (v.l.).

Quelle: Heller

Güntersen. Eine Hauptperson des Schwanks ist der Bauer und stellvertretende Ortsbürgermeister (Björn Trampenau), trinkfest und arbeitsscheu, der gern in der Gaststube sitzt, zumal dort eine neue Kellnerin angestellt wurde. Der Bauer plant, mit Hilfe eines Theaterstückes mit der Kellnerin anbändeln zu können.

Seine Frau (Liane Trampenau) kommt allerdings dahinter und holt zum Gegenschlag aus. Das verspricht einige Verwicklungen und derbe Komik, für die auch das sonstige Personal sorgt.

Mit von der Partie sind die ausgeflippte Tochter des Bauernpaares (Alina Rohrbach), die jungfernhafte Schwester der Bäuerin (Petra Hillebrecht), ein studentisches Muttersöhnchen (Elias Körbel) sowie ein Freund des Bauern (Marco Ilse), ein Altwarenhändler (Harald Röer) und die Pfarrköchin (Marion Koschel), die als überzeugte Männerfeindin Sitte und Moral des Dorfes im Auge hat.

Fünftes Stück der Gruppe

Regie führt Klaus-Peter Just, als Souffleuse fungiert Nadine Neukirchner.

Mit „Alles Bauerntheater“ spielt die 2010 gegründete Theatergruppe ihr mittlerweile fünftes Stück. Im vergangenen Jahr hatte die Theatergruppe sich eine feste Form gegeben und den Verein „Theatermacher am Backenberg“ gegründet.

Karten gibt es in Güntersen im Dorfladen Rainer Dräger und bei der Volksbank sowie in Adelebsen bei der Sparkasse Göttingen und in Dransfeld bei Schreibwaren Grischke.

Die Aufführungstermine in der Brennereistraße 2 b: Freitag und Sonnabend, 10./11. und 17./18. Oktober jeweils um 19.30 Uhr sowie Sonntag, 12. und 19. Oktober, um 17 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Uraufführung
Schelmenstück: die zwei Toms (Moritz Schulze, hinten links, und Florian Eppinger, hinten rechts) schauen den stummen Zwillingen (Elias Heintz, Vera Eppinger), Pit Harper (Laurenz Wittmer), Ben Rogers (Lynn Ebert) und Amy Lawrence (Yanthe Glienke) (v. l.) beim Zaunstreichen zu.

„Ich habe das Buch früher mindestens zehnmal gelesen“, sagt ein Premierenabonnent nach der Vorstellung im Deutschen Theater (DT). Andere erzählen von der Spannung, wenn die Geschichten von Tom Sawyer und Huckleberry Finn vorgelesen wurden, abends, im Bett. Kaum jemand, der sie nicht kennt. Im Deutschen Theater hatte jetzt eine Bühnenadaption des Stoffes Uraufführung.

mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung