Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Theaterschule Lilienthal in Göttingen

"Die Prinzessin und das Bettelmädchen" Theaterschule Lilienthal in Göttingen

Mit dem Stück „Die Prinzessin und das Bettelmädchen“ gastiert das Wintertheater der Theaterschule Lilienthal am Wochenende in Göttingen. Das Ensemble mit 32 Kindern und Jugendlichen wird im Haus der Bethlehemgemeinde auf dem Holtenser Berg und bei der Petri-Gemeinde in Weende spielen.

Voriger Artikel
Betreiber neuer Unterkünfte informieren
Nächster Artikel
Sex-Überfall bei Party

Aus dem Stück "Die Prinzessin und das Bettelmädchen".

Quelle: EF

Göttingen. Seit vielen Jahren kommen die Akteure der Theaterschule einer Freiluftbühne in Lilienthal bei Bremen auf Einladung der Bethlehemgemeinde nach Göttingen. Ihr Wintertheater 2015/16 ist ein sozialkritisches Stück mit hoher Aktualität. Es erzählt von der wohlbehüteten Prinzessin Johanna und dem armen Mädchen Ann.

Ann schlägt sich mit ihren Geschwistern und Freunden in den heruntergekommenen Gassen Londons durchs Leben. Ein Zufall führt die beiden Mädchen zusammen, aus einer Laune heraus tauschen sie ihre Kleider und aus dem anfänglichen Spaß am Rollentausch wird dramatischer Ernst: Johanna wird als vermeintliche Bettlerin aus ihrem Schloss geworfen, Ann wird für die Prinzessin von Wales gehalten wird.

Aufführungen

Die Aufführungen beginnen
am Sonnabend , 27. Februar, um 11 Uhr in der Bethlehemgemeinde, Genfstraße 11a und um 17 Uhr im Klepper-Haus der Petrigemeinde in der Ernst-Fahlbusch-Straße 18 in Weende.

Ein Schock für beide: Johanna erfährt, unter welchen unwürdigen Bedingungen ihr Volk lebt und wie es unter der Grausamkeit ihres Vaters leidet. Ann erfährt, dass es am Hofe ganz anders zugeht als es in ihren Büchern geschrieben steht. Natürlich finden sie nach dramatischen, komischen und auch anrührenden Szenen am Schluss ein gerechte Lösung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“