Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Tipps zum Wochenende am 17. und 18. Juni

Göttingen und die Region Tipps zum Wochenende am 17. und 18. Juni

Schon Pläne für das Wochenende? Hier sind die Tipps der Redaktion für Göttingen, Duderstadt und die Region.

Voriger Artikel
"Zwei Fliegen mit einer Klappe"
Nächster Artikel
Auszeichung für engagierte Schüler
Quelle: r

Göttingen

  • Zum siebten Mal bittet die Bürgerstiftung Göttingen zu Tisch: Am Sonntag, 18. Juni , soll auf dem Wochenmarktplatz zwischen 11 und 14 Uhr wieder gemeinsam ge frühstückt werden. Der Erlös soll in die Förderung von Kindern und Jugendlichen fließen. Anmeldungen unter www.buergerstiftung-goettingen.de  sowie unter 05 51 / 38 48 98 72 möglich.

 

  • Zum Weltflüchtlingstag organisiert das Museum Friedland am Sonntag, 18. Juni, einen Aktionstag im Grenzdurchgangslager, Heimkehrerstraße 18, in Friedland. Von 14 bis 18 Uhr werden verschiedene Kunstaktionen zum Mitmachen und Führungen über das Lagergelände angeboten und die Band Azadi tritt mit traditioneller persischer und kurdischer Musik auf.

 

  • Schnäppchenjäger können sich den Sonnabend, 17. Juni, im Kalender markieren. Zwischen 10 und 14 Uhr veranstalten die Neue Arbeit Göttingen, der Fachdienst Umwelt der Stadt Göttingen und die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) den Warentauschtag . Getauscht wird bei der Neuen Arbeit Brockensammlung, Levinstraße 1.

 

  • Etwa 40 Piloten aus ganz Deutschland stellen am Sonnabend, 17. Juni, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 18. Juni, von 10 bis 17 Uhr bei Elliehausen ihre Modellhelikopter vor. Zu sehen gibt es nach Angaben der Veranstalter „alles, was im Hubschrauber-Modellbau heute möglich ist“. Organisiert wird das Modellhelikoptertreffen vom Verein MSV Concord Göttingen auf seinem Gelände westlich von Elliehausen.
  • Einen Vortrag über „Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität in Europa“ hält beim Seniorennachmittag am Montag, 19. Juni, Harm Adam (CDU). Beginn ist um 15 Uhr im Gemeindezentrum, Lange Straße 12, in Rosdorf. Anmeldung ist bis zum Freitag, 16. Juni, an Gerhard Winter unter Telefon 05 51/7 88  06 oder per E-Mail an gerhard-winter@online.de möglich.

 

  • „Spiel und Spaß für Groß und Klein“ verspricht der  Hardegser Sportverein beim Sommerfest am Sonnabend, 17. Juni, im Freibad Hardegsen. Auf dem Programm stehen ein Schwimmwettkampf, Leitergolf, Crossboccia, Kinderdisco mit Animation, Hüpfburg und gemütliche Musik am Abend. Von 14 bis 22 Uhr ist der Eintritt ins Freibad für das Sommerfest frei.

 

  • Beim 10. Bovender Kunstmarkt im TAP Eddigehausen, Kirchplatz 1, präsentieren am Sonnabend und Sonntag, 17. und 18. Juni, 20 Aussteller ihre Gemälde, Werke aus Holz, Skulpturen und andere Kunstobjekte. Am Sonnabend hat der Kunstmarkt von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

 

  • Ein Hofflohmarkt wird am Sonntag, 18. Juni, von 11 bis 18 Uhr an der Alten Mühle in Dramfeld, Mühlenstraße angeboten. Nach dem Stöbern können Besucher die Kaffeetafel genießen.

 

  • Bei dem sechsten „Rock am Turm“-Konzert zum Sommerfest am Sonnabend, 17. Juni, tritt ab 19 Uhr die Steven Stealer Band an der Tillyschanze auf. Das Fest beginnt um 11 Uhr unter anderem mit einer Schatzsuche, Kinderschminken und Holzschwerter-Brennen.

 

  • Eine herzogliche Tafeley bei festlich gedecktem Tischen und Musik der Renaissance gibt es am Sonntag, 18. Juni, im Anschluss an eine Stadtführung durch Hann. Münden. Beginn ist um 16 Uhr am Rathaus, Lotzestraße 2, in Hann. Münden. Karten gibt es im Vorverkauf an der Touristinformation im Rathaus.

 

  • Die Mitglieder des Schützenvereins Mackenrode feiern am Sonnabend, 17. Juni, ihr Schützenfest. Wie der Vorstand mitteilt, beginnt das Programm um 10 Uhr mit dem Treffen aller Schützen am Thie. Von hier marschiert die Gruppe zum Schützenhaus, mit musikalischer Begleitung des Bläserchors Mackenrode.

Duderstadt

  • Die Polizei Duderstadt veranstaltet am Sonntag, 18. Juni, ihren Tag der offenen Tür auf dem Gelände um ihre Dienststelle, Herzberger Straße 10. Das Program umfasst unter anderem Informations- und Präventionsständen, Bühnenprogramm, Action und Unterhaltung. Beginn ist um 11 Uhr.

 

  • Bei dem ersten Immingeröder Dorfflohmarkt am Sonntag, 18. Juni, wollen die Immingeröder Gebrauchtwaren vor ihren Carports und Garagen anbieten. Die Stände sind zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet.

 

  • 66 Fahrzeuge starten am Sonntag, 18. Juni, bei der 3. Duderstädter Oldtimer-Rallye . Der Start soll um 11 Uhr am Rathaus erfolgen, das auch ab 14.30 Uhr Zielpunkt ist. In vielen Dörfern des Eichsfeld können die Schnauferl auf der Tour bewundert werden.

 

 

Gieboldehausen

  • Bilshausen feiert vom  Freitag, 16., bis Sonntag, 18. Juni, das Countryweekend auf dem Schützenplatz Bilshausen. Jeweils ab 19 Uhr spielen Bands wie Blue Steel, Slow Horses und Wüstenrock.

 

  • Eine Fotoausstellung gibt es am  Sonnabend, 17. Juni, anlässlich des 40. Weihetages in der Kirche St.-Sebastian, Dechant-Hartmann-Straße 13, in Rhumspringe. Die Ausstellung kann von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden.

 

  • Das alljährliche Schützenfest in Rüdershausen wird am Sonnabend und Sonntag, 17. und 18. Juni, ausgetragen. Eröffnet wird das Fest am Sonnabend um 15 Uhr mit Schießen um die Ehre des Volkskönigs und -Königin.

 

  • Zur kleinen Wallfahrt auf dem Höherberg lädt die Pfarrei St. Laurentius am Sonntag, 18. Juni, ein. Das Wallfahrtsamt am Freialtar beginnt um 10.15 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 05528/92360.

 

  • Die Feuerwehr Rollshausen richtet in diesem Jahr die Stadt- und Gemeindewettbewerbe der Feuerwehren aus. Ab 9 Uhr wollen sich am Sonntag, 18. Juni, die Wehren aus der Stadt Duderstadt und den Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen auf der Hauptstraße messen. Die Siegerehrung ist um 15.30 Uhr an der Mehrzweckhalle vorgesehen.

 

Radolfshausen

 

  • Das erste Waaker Spaßhunderennen beginnt am Sonnabend, 17. Juni, um 10 Uhr in Waake, Im Burgfeld. Jeder Hund läuft allein auf einer 50 Meter langen Rennstrecke und kann in verschiedenen Startklassen antreten. Anmeldung unter thielmann-aspa@gmx.de.
  • Beim diesjährigen Benefizkonzert „Rock unterm Hünstollen“ treten am Sonnabend, 17. Juni, auf dem Grillplatz in Holzerode sechs Livebands auf. Einlass ist ab 14 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf ab Montag, 29. Mai, in der Tourist-Information, Markt 9, in Göttingen und bei Ulrike Ronge in Holzerode.

Sport

  • Basketball im Freien ist am Sonnabend am Uni-Sportzentrum Trumpf. Die 3x3-Streetball-Challenge lockt die komplette Szene auf die Anlage am Sprangerweg. Die ganztägige erste Göttinger 3x3-Challenge verspricht hohes sportliches Niveau und spektakuläre Preise.

 

  • Der 15. Schleierbach-Volkstriathlon steht am Sonnabend am Freibad in Reiffenhausen an. 150 Jedermänner und ambitionierte Freizeitsportler gehen ab 13.30 Uhr an den Start.

 

  • Top-Jugendfußball gibt es am Sonnabend im SVG-Stadion am Sandweg zu sehen. Dort werden die Bezirkspokal-Finalspiele der A-, B-, und C-Junioren ausgetragen. Aus Göttinger Sicht ist das Duell der U19 um 15 Uhr im Fokus. Sparta trifft auf Liga-Konkurrent SSV Vorsfelde.

 

  • Eine Nummer kleiner als bei der SVG geht es auf dem Sportplatz des TSV Holtensen zu. Hier ermittelt am Sonnabend ab 11.45 Uhr der NFV-Kreis Göttingen-Osterode seine Pokalsieger der C-, B- und A-Junioren.  

 

  • Hoch her geht es am Wochenende in der Sporthalle Weende . Die  14. Volleyball-Celebration zieht am Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr Mixed-Volleyball-Akteure nach Weende. Die Siegerehrung findet am Sonntag um 14 Uhr statt.

Kultur

  • Lichtenbergsche Experimente: 42 Künstler, unter ihnen der aktuelle Elch-Preisträger Gerhard Glück aus Kassel, haben sich anlässlich seines 275. Geburtstages mit Lichtenberg beschäftigt. Ihre Werke sind in der Ausstellung "Lichtenberg Reloaded" im Alten Rathaus in Göttingen, Markt 9, zu sehen. Die Göttinger Physikerin Johanna Send führt am Sonntag, 18. Juni, um 11 Uhr unter dem Motto „Lichtenbergs Spuren – Experimente und Geschichten zu Plus und Minus“ durch die Ausstellung und zeigt Experimente. Ebenfalls am Sonntag, 18. Juni, aber um 12 Uhr, führen der Kurator W.P. Fahrenberg und die Künstlerin Marion Vina durch die Schau.
  • Das zweite Konzert der Reihe  „Göttinger Abende Zeitgenössischer Musik“ wird am Sonnabend, 17. Juni, in der Alten Fechthalle , Geiststraße 6, präsentiert. Um 20 Uhr spielt das Artwork Ensemble zeitgenössische Werke von Béla Bartók, George Crumb und Martin Christoph Redel. Zudem steht eine Uraufführung des Göttinger Komponisten Bernd Schumann auf dem Programm. Redel und Schumann werden bei dem Konzert am Sonnabend anwesend sein.
  •  Das Dots im Börnerviertel wird am Sonnabend, 17. Juni, zur Sprachspielwiese. Dort veranstaltet das Literarische Zentrum das Poetree Lyrikfestival. Zu den Gästen zählt auch der Schriftsteller Michael Fehr aus der Schweiz. Das Programm wird von 12 Uhr bis 18 Uhr von sieben Künstlern in fünf verschiedenen Formaten bestritten und soll die Facetten deutschsprachiger Gegenwartslyrik vorstellen. Das Publikum kann die Performenden im Lyrischen Speeddating näher kennenlernen. 
  •   Il Cortegiano eröffnet am Sonntag, 18. Juni, die Nikolausberger Konzertreihe “Musik in der Klosterkirche” . Um 18 Uhr präsentiert das Ensemble in der Klosterkirche Nikolausberg, Augustiner Straße 17, sein Programm “I colori della Chiacconna” – die Farben der Chaconne. Die Chaconne ist ein spanischer Volkstanz, deren musikalische Untermalung Il Cortegiano darbieten. Das Repertoire reicht von Monteverdi über Telemann bis Vivaldi. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. 

 

  •  Proletarische Hymnen der See verspricht die „Shantycrew-Kreuzberg“ , die zwei Konzerte in der Region gibt. Am Freitag, 16. Juni, treten die Männer im Irish-Pub Göttingen auf. Beginn ist um 21 Uhr. Am Sonnabend, 17. Juni, ab 20 Uhr singen die Landratten aus Berlin im Garten des Freizeitheims, Kirchgraben 4. Auf dem Programm des Chors stehen englische, irische und bretonische Seemannslieder aus der Zeit der kommerziellen Segelschifffahrt. Sechs Sänger haben 2008 die Shantycrew gegründet, heute singen 17 Männer mit.
  • Die Bursfelder Sommerkonzerte 2017 beginnen im Kloster Bursfelde am Sonntag, 18. Juni, mit den Dresdner Bach-Solisten. Eine „Hommage à Bach“ ist von Joachim Schäfer (Trompete), Min Jung Kang (Violine) und Uwe Hirth-Schmidt (Violoncello) zu hören. Das Naghash Ensemble aus Armenien gastiert am Sonntag, 16. Juli, mit dem Programm „Mittelalterliche armenische Känge – neu erschaffen für das 21. Jahrhundert“. Eigene Kompositionen spielt das Trio Laetare am Sonntag, 20. August. Musikalische Gedanken über Leben und Tod sind am Sonntag, 10. September, Thema der Hamburger Ratsmusik. Eintrittskarten für die Bursfelder Sommerkonzerte, die um 16 Uhr beginnen, sind über reservix.de und in der Buchhandlung Winnemuth in Hann. Münden erhältlich, teilte der Mündener Kulturring mit.
  • Mit seinem ozeanblauen Zug kommt das Theater „Das letzte Kleinod“ am nach Göttingen zum Gartetalbahnhof . In und auf den Waggons führen die Schauspieler das Stück „Meteor“ über die erste deutsche Atlantikexpedition in den 1920er-Jahren auf. Meere und Ozeane sind das Thema des Wissenschaftsjahres 2016/17, auf das mit dem Gastspiel aufmerksam gemacht wird. Die Vorstellungen beginnen am Sonnabend, 17. Juni, und Sonntag, 18. Juni, um 20 Uhr. Eintrittskarten sind an der Abendkasse und unter Telefon 04749/1030060 erhältlich.
Voriger Artikel
Nächster Artikel