Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Unfall auf A 7 bei Lutterberg

Tödlicher Unfall auf A 7 bei Lutterberg

Lutterberg. Auf der Autobahn 7 ist etwa drei Kilometer nördlich der Anschlussstelle Lutterberg ein 48 Jahre alter Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochabend ums Leben gekommen.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Lutterberg.  An dem Unfall waren ein Sattelzug und drei Pkw beteiligt. Fünf Personen wurden nach Angaben der Polizei schwer, eine Person leicht verletzt. Die A 7 war für die Bergungs- und Aufräumarbeiten in beide Richtungen bis in die Nacht hinein voll gesperrt.

Zu dem schweren Unfall kam es, als gegen 18 Uhr aus noch ungeklärter Ursache der Fahrer eines rumänischen Sattelzuges in Fahrtrichtung Norden einen ebenfalls nach Norden fahrenden Mercedes aus Nordhausen streifte. Beide Fahrzeuge gerieten über die Mittelleitplanke hinweg in den Gegenverkehr. Zwei entgegenkommende Autos – ein Volvo mit Böblinger Kennzeichen und ein Mitsubishi aus dem Landkreis Oder-Spree – rasten in die Unfallstelle.

Der 48-jährige Fahrer des Volvo starb noch an der Unfallstelle. Zwei Verletzte waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie wurden befreit und ins Klinikum Kassel gebracht.

Zum Unfallzeitpunkt herrschten schlechte Witterungsbedingungen, teilweise mit Schneetreiben. Während die Polizei und Gutachter vor Ort noch den Unfallhergang zu rekonstruieren versuchten und Spuren sicherten, bildete sich in Richtung Süden ein Stau von bis zu 17 Kilometern und in Richtung Norden von etwa fünf Kilometern Länge.

Am Unfallort waren die zwei Rettungshubschrauber aus Göttingen und aus Kassel. Die Feuerwehren aus Hann. Münden und Staufenberg waren mit 36 Kräften im Einsatz. Am Abend sorgte das Technische Hilfswerk für die Ausleuchtung der Unfallstelle.

Noch am Abend wurde der rumänische Lastwagenfahrer von der Polizei vernommen. Es wurde ein Dolmetscher hinzugezogen.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

©Burkhardt

Zur Bildergalerie
Von Redakteur Britta Eichner-Ramm

Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016