Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Toter aus Bauschacht vor Göttinger Uniklinikum identifiziert

72-jähriger Mann Toter aus Bauschacht vor Göttinger Uniklinikum identifiziert

Der Tote aus dem Erdschacht auf dem Gelände des Klinikums ist identifiziert: Es war ein 72 Jahre alter, alleinstehender Mann aus Göttingen, der weder in diesem Teil der Stadt wohnt noch zur Unfallzeit Patient im Uni-Klinikum war.

Voriger Artikel
Frührentnerin wegen Brandstiftung zu einem Jahr Gefängnis verurteilt
Nächster Artikel
Amtsgericht Göttingen: Angeklagter hält Urteil für "sehr sinnvoll"

Fundstelle des Toten am Uniklinikum.

Quelle: Wenzel

Göttingen. Die Obduktion hatte ergeben, dass er an den Folgen eines Sturzes in die Grube gestorben ist. Diese war drei Meter tief und auf einem Rasenstück gelegen, jedoch mit Baken abgesichert. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar, teilt die Polizei mit. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es jedenfalls nicht. Der Leichnam des 72-Jährigen sowie auch die Fundstelle wurden inzwischen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder freigegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis