Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Treffpunkt für Freunde der Schallplatte: Vinyl-Reservat in Göttingen

Spaß am Umdrehen Treffpunkt für Freunde der Schallplatte: Vinyl-Reservat in Göttingen

Am Sonnabend, 18. April, ist Record-Store-Day. Der Tag, an dem weltweit 3500 Plattenläden feiern – darunter zwei Göttinger, nämlich das Vinly-Reservat und das Geschäft Tonkost (ohne Programm). „Ein Festival für Vinyl-Junkies“, nennt Stefan Lipski von Tonkost den Tag.  Vinyl ist im Trend. Musiker Daniel Adler, Wiedereinsteiger Dirk Rosenplänter, sechs Tagebatt-Redakteure und die Inhaber vom Vinyl-Reservat über schwarzen Scheiben.

Voriger Artikel
Gemeindebücherei Adelebsen zieht um
Nächster Artikel
Göttinger Gymnasien wollen Sozialarbeiter – Grundschulen mehr Flexibilität

Daniel „El Adrenalid“ Adler (l.) hat seine Liebe zum Vinyl von seinem Vater geerbt, er gibt sie an seinen Sohn Emil weiter.

Quelle: Heller

Göttingen. Es läuft laut Musik, es wird geraucht, es ist ein Geschäft, das so gar nicht in die Hochglanz-Erlebniswelt  moderner Unterhaltungselektroniktempel passt. Hier dreht sich dennoch alles um Tonträger. Es ist das Vinyl-Reservat, ein Laden für Schallplatten. Neue und gebrauchte Tonträger gibt es dort zu kaufen und zu verkaufen. Für wenige Euro oder mehrere hundert Euro. Aber: „Das Angebot hier ist größer als die Nachfrage“.

Das sagt Alfred Thomas, genannt „Motion“, 55 Jahre alt. Er steht am Tresen. Gemeinsam mit Philipp Schubring (35) handelt er mit Platten nahezu aller Stilrichtungen. Die beiden betreiben ihr Geschäft mit viel Idealismus. Seltene Scheiben berühmter Bands wie der Rolling Stones oder den Beatles stehen dort, exotisches  aus aller Welt kann man hören. Sinatra liegt im Schrank, daneben Hardcorepunk.  Auch wer eine eine LP mit Vogelstimmen sucht, wird fündig. Das Vinly-Reservat hat sie alle.

„Besonders selten sind Schallplatten aus den 90ern“, sagt Motion und zieht ein Sigur-Rós-Album aus dem Regal – ein echtes Sammlerstück. Vinly ist seit einigen Jahren wieder im Aufwind. Ganz verschwunden war es nie, es fristete ein Nischendasein.

Henri Bechert ist jünger als die meisten Tonträger im Laden. Der 19-Jährige stöbert in der Abteilung Pink Floyd. Warum Vinyl? „Ich habe von meinem Opa einen Plattenspieler geschenkt bekommen und möchte den jetzt auch benutzen“, sagt der Student. „Das macht Spaß, denn man beschäftigt sich viel intensiver damit“, sagt er.  Und eine andere Erfahrung ist für den jungen Mann der Genration CD und Download neu: „Das Umdrehen der Platte macht Spass“.

Junge Musikfreunde, Sammler, Djs: Sie gehören zu den Kunden des Reservats. Aber der eine oder andere entdeckt seine Liebe zur schwarzen Scheibe auch neu: „Ich habe vor vielen Jahren alle meine Platten verkauft“, sagt Tina, die sich gerade von Motion beraten lässt.  Sie ist 60 Jahre alt und möchte sich wieder eine kleine Sammlung aufbauen. „Chicago, Neil Young, die Doors“, nennt sie als ihre Lieblingsbands.

Schubring verpackt derweil LPs. Viele Scheiben verkaufen die Vinylfreunde übers Netz, verschicken sie in alle Welt. „Papua-Neuguinea, Singapur, Island, Jordanien“, sagt Schubring und zeigt auf eine Weltkarte mit Fähnchen. Wo eines steckt, ist auch ein Vinylfreund zuhause. Andere Tonträger sind in dem Landen nicht zu finden. Nur eine Ausnahme liegt in der Kiste, in der die Ware, die extra für für den Rekord-Store-Day aufgelegt wird, auf die Kunden wartet. „Schon vor Öffnung des Ladens stehen die Fans vor der Tür und warten darauf“, sagt Schubring.  

Darunter ist auch eine Kasette. Das Band enthält das erste Demo-Tape von Metallica. Auch das: Ein echtes Sammlerstück. Und zum Umdrehen. Anläßlich des Rekord-Store-Days spielt am Sonnabend, 18. April um 14 Uhr die Göttinger Band Street Doves im Vinyl-Reservat, Papendiek 23.

Zum Vergrößern klicken
Quelle:
Weiterführende Links

Deutscher Record Shop Day: http://www.recordstoredaygermany.de

Liste der exklusiven Veröffentlichungen zum Record Shop Day 2015: http://www.recordstoredaygermany.de

 
 
Aus dem Harz auf Vinyl

Weende. „Wir meinen das ernst“, sagt Daniel „El Adrenalid“ Adler. Der Göttinger spielt Mundharmonika und Banjo bei dem Harzer Hillbilly-Trio Heartburn Billy & his Burning Harz. Das Trio – neben Adler gehören Mockin‘Tom Cat und Heartburn Billy dazu – hat seine erste Platte im vergangenen Jahr auf Vinyl herausgebracht – auf dem eigens gegründeten Label Hübichen Schall International, in einer kleinen Auflage von 500 Stück, gepresst in einem Werk in Tschechien.

Für Adler hat Vinyl einen ganz einen anderen Stellenwert als eine einfache CD (die der Vinylscheibe dennoch beiliegt, weil viele Fans gar keinen Plattenspieler mehr hätten). Eine Platte aus Vinyl werde mehr geachtet und wertgeschätzt. „Wir machen sehr rückwärts gewandte Musik, da passt eben nur Vinyl dazu“, sagt Adler. Die 500 Scheiben sind fast verkauft. Die nächste Vinyl-Veröffentlichung ist geplant.

 
Wiedereinsteiger und Kritiker

Göttingen. „Ich habe 1992 meine Plattensammlung vekauft“, sagt Dirk Rosenplänter. Die schwarzen Scheiben wichen der CD. „Ich bin ja ein Technik-Freak.“ Gut 20 Jahre später folgt der Wiedereinstieg. „Seit 2013 kaufe ich Vinyl.“ Rosenplänter ist Hobbymusiker, spielt in der Band Feltmann Gitarre.

„Vinyplatten zu hören, das ist ruhiger, man muss sich damit beschäftigen, das geht nicht so nebenbei.“ Außerdem klinge Vinyl besser als viele Cds. Ärgerlich findet er, dass es kleinen Bands durch das Revival viel schwerer gemacht wird, Platten herauszubringen. „Die großen Bands machen das kaputt.“ Denn: Die Produktionskpaziäten für Vinlyplatten werden dadurch erschöpft. Auch den Record-Store-Day bewertet er kritisch.

Viele der an diesen Tag auf den Markt gebachten Tonträger könne man später für weniger Geld erstehen. „Ich werde den Record-Store-Day dieses Jahr boykottieren.“

Deutschland und Großbritannien veröffentlichen Vinyl-Charts

Die gute alte Schallplatte trotzt dem wachsenden digitalen Musikangebot. 2014 wurden nach Daten der Gesellschaft für Konsumforschung Entertainment 1,8 Millionen Vinyl-Alben verkauft - so viele wie seit 1992 nicht mehr. Im Jahr 2006 schien die Schallplatte mit nur noch 300 000 verkauften Exemplaren vom Markt zu verschwinden.

Im Vergleich zu 2013 haben sich die Vinyl-Umsätze nach Angaben des Bundesverbandes Musikindustrie (BVM) um 33,4 Prozent gesteigert. Der Anteil von Vinyl am Gesamtmarkt kommt auf 2,6 Prozent. 

"Fast 70 Jahre nach ihrer Erfindung erlebt die Vinyl-Schallplatte einen zweiten Frühling", sagte GfK-Entertainment-Geschäftsführer Mathias Giloth am Freitag in Baden-Baden.

Zum Record Store Day hat die GfK Entertainment mit Vinyl-Charts des ersten Quartals 2015 eine Sonderauswertung vorgelegt: Platz eins belegen Led Zeppelin mit "Physical Graffiti", das 40 Jahre nach Erstveröffentlichung am 20. Februar 2015 als Re-Issue erschien. Pink Floyd hingegen sind der Acts mit den meisten LPs in der Vinyl-Charts: vier. So belegen Pink Floyd in der 20 Plätze umfassenden Sonderauswertung die Ränge drei, acht, 17 und 20 mit den Alben "The Endless River", Dark Side Of The Moon", "The Wall" und "Division Bell". Mehrfach in den Vinyl-Charts vertreten sind außer Pink Floyd nur Led Zeppelin, die mit "Led Zeppelin IV" Rang 13 für sich beanspruchen. Unter den Top 20 finden sich aber auch Jazz-Diva Diana Krall und die Grunge-Rocker Nirvana mit ihrem legendären Album "MTV Unplugged in New York". Hörer von klassischer Musik scheinen eher andere Tonträger zu bevorzugen. Klassik kommt in den Top 20 nicht vor.

Auch in Großbritannien ist das Vinyl zurück. Hier kauften Musikfans zuletzt 1,29 Millionen Schallplatten. Hier stiegen in den vergangenen sieben Jahren die Verkäufe konstant an, sodass diese nun wöchentlich – wie CD-Verkäufe und digitale Downloads – als Charts erfasst werden. Von jetzt an sind die immer sonntags um 19 Uhr aktualisierten britischen Vinyl-Album-Charts Top 40 und die Vinyl-Single-Charts Top 40 (7“- und 12“-Singles) im Netz einsehbar. 

dpa / mib

D Vinyl Album Charts - 1. Quartal 2015  

  1. Led Zeppelin - Physical Graffitti
  2. Deichkind - Niveau Weshalb Warum
  3. Pink Floyd - The Endless River
  4. Mark Knopfler - Tracker
  5. Diana Krall - Wallflower
  6. The Prodigy - The Day Is My Enemy
  7. Neil Young - Storytone 
  8. Pink Floyd - Dark Side Of The Moon
  9. Bilderbuch - Schick Schock
  10. Blind Guardian - Beyond The Red Mirror
  11. Scorpions - Return To Forever
  12. Marilyn Manson -The Pale Emperor
  13. Led Zeppelin - Led Zeppelin IV
  14. Donots - Karacho
  15. Audio88 & Yassin - Normaler Samt
  16. Steven Wilson - "Hand.Cannot.Erase
  17. Pink Floyd - The Wall
  18. Nirvana - "MTV Unplugged in New York"
  19. Björk - "Vulnicura"
  20. Pink Floyd - "Division Bell"

UK Vinyl Album Charts - 1. Quartal 2015

  1. Noel Gallaghers High Flying Birds - Chasing Yesterday
  2. Led Zeppelin - Physical Graffiti 
  3. Arctic Monkeys - AM
  4. Royal Blood – Royal Blood
  5. Public Service Broadcasting - The Race For Space
  6. Bob Dylan - Shadows In The Night
  7. Pink Floyd - The Dark Side Of The Moon
  8. War On Drugs - Lost In The Dream
  9. Peace - Happy People
  10. Led Zeppelin - Four Symbols

Die britischen Vinylcharts: http://www.officialcharts.com/charts/vinyl-albums-chart

Redakteure und ihre Platten

► Bitta Bielefeld (bib)

Die Toten Hosen - Opel-Gang  https://www.youtube.com/watch?v=XgWu2Fd9LO0

Buddy Holly & The Crickets - Peggy Sue  https://www.youtube.com/watch?v=XEl3UUl1Fmw

The Charlatans - Let the good times be never ending  https://www.youtube.com/watch?v=nIoY7Wg1_LY

► Kuno Mahnkopf (ku)

Leonard Cohen - Bird on a wire  https://www.youtube.com/watch?v=Mjem3G_QsKA

Cressida - Asylum  https://www.youtube.com/watch?v=eWY2iXLAuHg

► Ulrich Schubert (us)

Otto - English lesson  https://www.youtube.com/watch?v=hz523SH8Glk

Udo Lindenberg feat. Jan Delay - Reepebahn  https://www.youtube.com/watch?v=M-RTO_Omcpw

Pink Floyd - Meddle  https://www.youtube.com/watch?v=BvndA7tfvz8

► Nadine Eckermann (ne)

Einstürzende Neubauten - Lament  https://www.youtube.com/watch?v=zy7OQoOz0EU

Andreas Doraus - Der lachende Papst  https://www.youtube.com/watch?v=DzVJDOfA5zM

► Matthias Heinzel (hein)

Cream - White Room  https://www.youtube.com/watch?v=Gd9q5I69azM

Burlesque - Acupuncture  https://www.youtube.com/watch?v=CvS_1jn9F6M

Bela Bartók - Herzog Blaubarts Burg  https://www.youtube.com/watch?v=N5r1soNdUpo

► Michael Brakemeier (mib)

Abba - When I kissed the teacher  https://www.youtube.com/watch?v=qBFor5_syc0

AC/DC -You shook me all night long  https://www.youtube.com/watch?v=Lo2qQmj0_h4

The Jesus and Mary Chain - Never understand  https://www.youtube.com/watch?v=noeTCf8PLuc

The Go! Team - Reason left to destroy http://youtu.be/6Ug5Onc45J0

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"