Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Trittin erleidet Schwächeanfall

Northeim Trittin erleidet Schwächeanfall

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Jürgen Trittin, hat während einer Podiumsdiskussion in Northeim einen Schwächeanfall erlitten.

Voriger Artikel
Hamburger übernehmen Junkernschänke
Nächster Artikel
Jürgen Trittin weiter in Behandlung

Jürgen Trittin

Während einer Diskussionsrunde der IG Metall Südniedersachsen-Harz zum Thema „Kurswechsel für ein gutes Leben“ verließ der Grünen-Politiker kurz nach Veranstaltungsbeginn die Bühne. Es ginge ihm nicht gut, so Trittin. Im Anschluss wurde er zunächst in der Northeimer Stadthalle notärztlich versorgt, bevor er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Fragen zu seinem Gesundheitszustand wurden nicht mehr beantwortet.

Trittin sollte in Northeim mit dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel und dem Bundesvorsitzenden der Linken, Klaus Ernst debattieren. Bereits Anfang des Jahres hatte der 56-Jährige einen Herzinfarkt erlitten. In Folge dessen musste er sich für acht Wochen aus der Politik zurückziehen.

mr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Schwächeanfall

Nach seinem Schwächeanfall bei einer Podiumsdisskussion in Northeim geht es Politiker Jürgen Trittin offenbar wieder besser. Laut einer Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen hat der 56-Jährige die Göttinger Universitätsklinik inzwischen verlassen.

mehr
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017