Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Trittin soll kandidieren

Bundestagswahl Trittin soll kandidieren

Der Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin kandidiert bei der Bundestagswahl 2017 erneut für die Grünen im Wahlkreis Göttingen. Am Donnerstagabend haben 36 von 38 stimmberechtigten Mitgliedern für den 62-Jährigen gestimmt - es gab zwei Enthaltungen. Er war einziger Bewerber.

Voriger Artikel
Rekord bei Tauschaktion in Göttingen
Nächster Artikel
Reisebericht

Jürgen Trittin kandidiert bei der Bundestagswahl 2017 für die Grünen.

Quelle: Thiele

Göttingen. „94,7 Prozent - das ist doch ein traumhaftes Ergebnis“, kommentierte Trittin das Votum der Grünen. Zuvor hatte er in einer pointierten Bewerbungsrede zu Themen wie Europaerweiterung und Sicherheitsbedürfnisse der Bürger eingeräumt, dass er nach fast 20 Jahren im Bundestag „durchaus länger“ darüber nachgedacht habe, ob er noch einmal antreten solle.

Tolerant und Umweltbewusst

Seine Antwort: „Ja.“ Denn lange habe er geglaubt, dass der von den Grünen vor über 40 Jahren mit eingeleitete Weg in eine freizügigere, tolerantere und umweltbewusstere Gesellschaft „unumkehrbar ist“. Mit Blick auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen in Österreich und Frankreich, auf Trump in den USA und rechtpopulistische Bewegungen in Deutschland könne er jetzt aber eine Umkehr nicht mehr sicher ausschließen.

Die Grünen müssten neben anderen Aufgaben alles daran setzen, diese Rückwärts-Entwicklung zu verhindern, ebenso eine große Koalition im Bundestag. Eine weitere Motivation, erneut zu kandidieren, sei die bisherige politische Arbeit mit und für einen „sehr netten und konstruktiven Grünen-Kreisverband in Göttingen - mit euch macht das einfach Spaß“.

Der Wahlkreis 53 umfasst den Landkreis Göttingen sowie die Städte Bad Lauterberg, Bad Sachsa und Herzberg im Landkreis Osterode. Trittin ist seit 1980 Mitglied der Grünen, war Landtagsabgeordneter, niedersächsischer Landesminister für Europaangelegenheiten und Bundesumweltminister. Seit 1998 ist er Bundestagsmitglied.

Voriger Artikel
Nächster Artikel