Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Trotz der Kälte leben in Friedland 30 Flüchtlinge im Zelt

Mit Fußboden und Heizung Trotz der Kälte leben in Friedland 30 Flüchtlinge im Zelt

Trotz der Kälte sind derzeit etwa 30 Flüchtlinge im Lager Friedland in einem Zelt untergebracht. Das Zelt ist allerdings mit Fußboden, doppelter Plane und vor allem Heizung ausgerüstet, teilt Lagerleiter Heinrich Hörnschemeyer mit.

Voriger Artikel
Erfahrung im Bereich Soziales und Kultur gefordert
Nächster Artikel
Nabu-Aktion Stunde der Wintervögel

Trotz der Kälte sind derzeit etwa 30 Flüchtlinge im Lager Friedland in einem Zelt untergebracht.

Göttingen. Daher gebe es auch keine Klagen über die Zeltunterbringung, versichert Hörnschemeyer. Er sei optimistisch, die 30 Menschen in den kommenden Tagen in festen Gebäuden unterbringen zu können.

Das Zelt mit einer Kapazität für etwa 100 Menschen werde jedoch weiterhin benötigt, um Spitzen bei der Zahl neu ankommender Flüchtlinge aufzufangen.

Allerdings gehe die Zahl der Neuankömmlinge im Lager merklich zurück: „Seit einigen Wochen gibt es eine deutliche Entspannung.“ Nur am vergangenen Wochenende habe es noch eine hohe Belegung gegeben, aber Zu- und Abgänge hielten sich nicht immer die Waage.

Derzeit befänden sich etwa 1400 Flüchtlinge im Lager gegenüber mehr als 3500 im Juli oder August. Derzeit müsse zwar „ab und zu“ ein Besprechungsraum wieder mit Betten vollgestellt werden, „aber wir gehen immer mehr zum Normalzustand über. Das ist nicht mehr vergleichbar mit dem Sommer vergangenen Jahres.“

In ganz Niedersachsen und in Bremen sind derzeit etwa 1800 Flüchtlinge in Zelten untergebracht. Sämtliche Zeltunterkünfte seien für die herrschende Kälte ausgelegt und entsprechend isoliert, teilt die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen und das Bremer Sozialressort mit.

Im Braunschweig sind 450 Menschen in Zelten untergebracht, in Bremen 1300. In Bramsche bei Osnabrück sind es 40. An den weiteren niedersächsischen Erstaufnahme-Standorten Osnabrück und Oldenburg sind keine Flüchtlinge in Zelten untergebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung