Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Türsteher mit Axt verletzt?

Blutiger Streit Türsteher mit Axt verletzt?

Zu einer blutigen Auseinandersetzung mit zwei Verletzten ist es am frühen Dienstagmorgen vor dem Eingang einer Disko in der Weender Landstraße gekommen. Mit einer langstieligen Axt, so ein Zeuge, habe einer der Angreifer einen der Türsteher, einen 40-Jährigen aus Kassel, angegriffen und am Kopf verletzt. Ein zweiter Verletzter (33) kommt aus den Reihen der Angreifer. Das Sicherheitspersonal hatte Teleskopstöcke eingesetzt.

Der blutige Vorfall ereignete sich gegen 1.10 Uhr, während in der Diskothek eine 49-Cent-Party gefeiert wurde. Fünf junge Männer seien jedoch von den Türstehern abgewiesen worden. Angeblich waren einige aus der Gruppe dem Personal als Störenfriede bekannt. Als der Türsteher den Einlass verweigerte, habe einer der Männer sofort zugeschlagen. Während der folgenden Rangelei, bei der die Sicherheitsleute Teleskop-Schlagstöcke einsetzten, habe ein Angreifer eine langstielige Axt mit blauem Blatt in der Hand gehabt und damit auch zugeschlagen. Ein Türsteher erlitt eine sieben Zentimeter lange Kopfwunde. Danach seien die fünf ausländischen Angreifer geflohen. Der 33-Jährige aus Northeim, der an Nase und Lippen verletzt wurde, lehnte eine Behandlung durch einen Arzt ab.

Die Polizei bestätigt den Streit, spricht aber von lediglich leichten Verletzungen. Vier Angreifer seien in Tatortnähe festgestellt worden. Bei der Leibesvisitation und Durchsuchung ihres Autos seien keine Schlagwerkzeuge gefunden worden. Es werde gegen zwei Türsteher und vier Gäste ermittelt. Klarheit über den Verlauf einschließlich der Frage, ob wirklich eine Axt im Spiel war, soll die Auswertung von Videoaufzeichnungen ergeben. Unter Telefon 0551/4911013 werden zudem Zeugen gesucht. 

Von Jürgen Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bundestagswahl: Die Kandidaten im Netz