Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
30-Jähriger leicht verletzt

Unbekannte überfallen Mann auf Göttinger Campus 30-Jähriger leicht verletzt

Auf dem Heimweg aus der Innenstadt ist ein 30 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr auf dem Campus von zwei jungen Männern beraubt worden. Bei dem Übergriff wurde der 30-Jährige leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Täter entkamen mit dem Smartphone und der Geldbörse des Opfers.

Voriger Artikel
Polizei ermittelt nach Brandserie
Nächster Artikel
Voting für wildestes Naturwunder
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Nach Angaben des 30-Jährigen sprachen ihn die beiden Unbekannten zunächst in gebrochenem Deutsch an und fragten ihn unter anderem nach der Uhrzeit. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Handgemenge, bei dem der 30-Jährige zu Boden fiel. Dann sprühten die Täter ihm mutmaßlich Pfefferspray ins Gesicht und schlugen auf ihn ein, so die Polizei.

Die Täter werden von der Polizei wie folgt beschrieben: Der erste Täter soll etwa 16 Jahre alt, schmächtig und rund 1,70 Meter groß sein sowie kurzes dunkles Haar haben. Der zweite Täter soll etwa 18 bis 19 Jahre alt, schlank und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß sein sowie kurzes dunkles Haar haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/4912115 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“