Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Unbekannte zünden Spraydosen

Groner Landstraße Unbekannte zünden Spraydosen

In der Nähe des Göttinger Polizeigebäudes an der Groner Landstraße sind in der Nacht zu Sonnabend mehrere Spraydosen angezündet und zur Verpuffung gebracht worden. Am Tatort fanden Beamte Parolen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans PKK.

Voriger Artikel
Abschiebeanordnung bleibt wirksam
Nächster Artikel
„Das hat Kalli verdient“
Quelle: dpa (symbolbild)

Göttingen. Laut Polizei gab es kurz nach Mitternacht in der Nähe des Polizeigebäudes einen Knall und einen Feuerschein. Beamte einer Funkstreife seien schnell am Tatort gewesen und hätten das Umfeld sofort mithilfe einer Signalpistole ausgeleuchtet. Die Täter hätten dennoch entkommen können. Eine Fahndung im Nahbereich habe ebenfalls keinen Erfolg gebracht.

Der Tatort befindet sich in unmittelbarer Nähe des Polizeigebäudes auf dem Fuß- und Radweg, der von der Otto-Frey-Brücke aus in südlicher Richtung westlich neben der Leine verläuft. Auf dem Weg sind nach Erkenntnissen der Polizei mehrere Spraydosen durch angezündete Wunderkerzen zur Verpuffung gebracht worden. Schäden am Polizeigebäude habe es jedoch nicht gegeben.

Der Weg sei jedoch auf einer Länge von etwa zehn Metern mit den Worten „Gegen Deutsch Türkisch Faschisten Pakt!“ und „PKK“ beschmiert worden. Außerdem seien zwei Gullydeckel mit dem verbotenen PKK-Symbol besprüht worden. Im Nahbereich hätten die Ermittler diverse Wunderkerzen und mehrere Sprühdosen gefunden.

Die Spraydosen und Wunderkerzen seien für kriminaltechnische Untersuchungen sichergestellt worden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sei noch offen. Es sei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Vereinsgesetz und das Waffengesetz eingeleitet worden.

Die Polizei Göttingen geht von einer politisch motivierten Tat aus. Das Staatsschutzkommissariat der Polizeiinspektion Göttingen ermittelt. Hinweise werden unter Telefon 05 51/4 91 21 15 entgegengenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis