Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Unfall auf A7 bei Staufenberg - Familie leicht verletzt

Polizei Unfall auf A7 bei Staufenberg - Familie leicht verletzt

Großes Glück hatte eine fünfköpfige Familie mit Hund aus Lachendorf (Kreis Celle) bei einem Auffahrunfall auf der A7 in Richtung Norden im Bereich des Rastplatzes Staufenberg am Sonnabendmorgen. Dies berichtet die Polizei Kassel.

Voriger Artikel
Besucher sammeln beim Verkehrssicherheitstag in Rosdorf Erfahrungen
Nächster Artikel
Groß Schneener demonstrieren für Erhaltung ihrer Grundschule
Quelle: dpa (Symbolbild)

Staufenberg/Hann. Münden. Der 37-jährige Familienvater war nach eigenen Angaben einen kurzen Augenblick abgelenkt und fuhr gegen 7.10 Uhr nahezu frontal auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auf. Dessen Fahrer, ein 56-Jähriger aus Gutenberg (Saale-Kreis) erkannte die Situation sofort: Er lenkte sein Fahrzeug mit dem verkeilten Pkw langsam auf den Seitenstreifen und leistete erste Hilfe.

Der eingeklemmte Autofahrer konnte ohne Einsatz von hydraulischem Werkzeug aus seinem Wagen befreit und nach ambulanter Behandlung bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Seine 34 Jahre alte Ehefrau, die beiden Töchter (11 Jahre und 1 Jahr 5 Monate alt) sowie der 4-jährige Sohn wurden in einem Kasseler Krankenhaus zur Beobachtung stationär aufgenommen, haben aber keine schweren Verletzungen. Der Hund blieb augenscheinlich unverletzt, ein Rettungssanitäter nahm ihn vorübergehend in Obhut.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 in Fahrtrichtung Nord eine Stunde lang voll gesperrt werden. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, kam es durch Reinigungsarbeiten noch weitere drei Stunden zu Behinderungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 40.000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen