Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Unfall auf B3 bei Bovenden mit neun Verletzten

Fahrzeug übersehen Unfall auf B3 bei Bovenden mit neun Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der B3 bei Bovenden sind am Montagabend neun Menschen verletzt worden, darunter auch drei Kinder im Alter von einem bis zwölf Jahren.

Voriger Artikel
Erste Schilder für Tempo 30 in Göttingen
Nächster Artikel
Als Göttingen noch in Nordafrika lag
Quelle: Lahrsow

Bovenden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei verließ ein Renault mit sechs Insassen aus Göttingen kommend die B3 an der Ausfahrt Bovenden und wollte direkt wieder auf die B3 auffahren.

Hierbei übersah die 56-jährige Fahrerin laut Polizei einen aus Richtung Lenglern in Richtung Bovenden fahrenden VW Polo mit drei Insassen. Die 47-jährige Fahrerin des VW Polo konnte nicht mehr reagieren und es kam zum Zusammenstoß.

Bei dem Unfall wurden drei Kinder im Alter von einem bis 12 Jahren, eine 15-jährige Jugendliche und eine 31-jährige Frau leicht verletzt. Zwei Frauen und ein Mann im Alter von 47 bis 64 Jahren wurden schwer verletzt. Die Verletzten wurden in die Uniklinik Göttingen und in das Weender Krankenhaus gebracht.

Die Straßenmeisterei Göttingen führte am Unfallort mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr Göttingen sowie der freiwilligen Feuerwehr Bovenden Aufräumarbeiten aus.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist noch unbekannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016