Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Unfallopfer ohne Führerschein in Northeim

Pech im Unglück Unfallopfer ohne Führerschein in Northeim

Pech im Unglück hatte ein 27 Jahre alter Motorradfahrer aus Northeim. Der junge Mann war am Donnerstagmorgen gegen 6.10 Uhr vor der geschlossenen Schrankenanlage in der Rückingsallee vom Lieferwagen eines 61-Jährigen angefahren worden. Es entstand für 350 Euro Schaden.

Voriger Artikel
Schokokuss-Brötchen bei „Mr. Beans“ in Göttingen
Nächster Artikel
Pizza-Auto in Göttingen in Flammen
Quelle: dpa

Northeim. Der Transporterfahrer hatte vor der Schranke gehalten, war dann zurückgesetzt, um nach links auf den Parkplatz abbiegen zu können, hatte dabei das hinter ihm haltende Motorrad übersehen und angefahren. Bei der Unfallaufnahme fiel den Polizisten dann aber auf, dass das 27-jährige Unfallopfer gar nicht im Besitz eines Führerscheines ist.

Außerdem zeigte ein Drogenschnelltest den vorausgegangenen Konsum von Cannabisprodukten und Amphetaminen an. Dem Mopedfahrer wurde eine Butprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein  Strafverfahren wurde eingeleitet.    

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Jürgen Gückel