Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ungewöhnliche Stühle, Modenschau und Picasso

Schülerkunst in Göttingen Ungewöhnliche Stühle, Modenschau und Picasso

Unter dem Motto "Wir sind Kunst" zeigt die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Göttingen ab Sonntag Arbeiten von 60 Schülern aus allen Jahrgängen bis Klasse 13. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 12. Juni, mit Schattentheater, Live-Musik und einer Modepräsentation.

Voriger Artikel
Gedenktafel für ungarischen Physiker
Nächster Artikel
Gutachter schließt psychische Störung aus

Teilweise Monate lang haben die Schüler an ihren Werken gearbeitet – im Kunstunterricht und in Kunstprojekten.

Quelle: HW

Göttingen. Teilweise Monate lang haben die Schüler an ihren Werken gearbeitet – im Kunstunterricht und in Kunstprojekten. Dabei sind nach Angaben der Fachleitung Alexandra Schmalz ungewöhnliche Stuhlmodelle für den Freizeitbereich (9. Jahrgang) entstanden, tanzende, springende und hängende Zirkus-Akrobaten (7. Jahrgang) sowie plastische Arbeiten aus Alltagsgegenständen nach Picasso.

Gezeigt werden auch "leicht rätselhafte Kurzspielfilme" (10. Jahrgang), "avantgardistische Kleider nach Musik-Inspiration" (12. Jahrgang), Objekte aus der Tonwerkstatt des Künstlers Georg Hoppenstedt, Collagen, Zeichnungen und Fotos. Die Vernissage beginnt um 11 Uhr in Schulfoyer (Kurt-Huber-Weg 1),zu sehen ist die Ausstellung bis Freitagnachmittag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen