Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Unimog stürzt um

Unfall auf Autobahn 7 Unimog stürzt um

Ein italienischer Kastenwagenfahrer hat am Freitagabend auf der A 7 bei Nörten-Hardenberg einen Unimog gerammt. Der Unimog stürzte um, die Autobahn musste gesperrt werden.

Voriger Artikel
Windpark mit fünf neuen Anlagen bei Rittmarshausen
Nächster Artikel
Senioren-Weihnachtsfeier des Ortsrats Rosdorf

Der Aufprall des Lieferwagens war so heftig, dass der Unimog gedreht wurde und umstürzte.

Quelle: Lange

Nörten-Hardenberg. Gegen 20.50 Uhr fuhr der Unimog auf dem Hauptfahrstreifen Richtung Süd, als sich der Lieferwagen kurz hinter der Anschlussstelle Nörten-Hardenberg von hinten näherte. Der 21-jährige Italiener bemerkte den Vorausfahrenden zu spät und rammte das Baufahrzeug trotz eines Ausweichmanövers.

Der Unimog stürzte auf die Außenschutzplanke und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen. Herumfliegende Teile beschädigten weitere Fahrzeuge, darunter einen Lastwagen mit Anhänger. Der Kraftstofftank des Lastzuges wurden beschädigt, Diesel floss auf die Fahrbahn und in einen Gully.

Die Rettungskräfte hatten Probleme, die Einsatzstelle zu erreichen, da die Fahrbahn und die Autobahnauffahrt Nörten durch querstehende Fahrzeuge blockiert war und es keine Rettungsgasse gab. Der Unimog-Fahrer erlitt schwere, der Unfallverursacher leichte Verletzungen, teilte die Polizei weiter mit. Beide wurden nach Göttingen ins Krankenhaus gebracht.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis