Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Universität baut Kita für 1,75 Millionen Euro

Erstes Passivhaus Universität baut Kita für 1,75 Millionen Euro

Studentenwerk und Universität Göttingen haben eine neue Kita am Nordcampus geschaffen. Die Besonderheit: Es ist das erste Passivhaus der Georgia Augusta, also ein Gebäude, das beinahe ohne Heizung auskommt.

Voriger Artikel
Hardegser Stadtwerke setzen auf Sonnenenergie
Nächster Artikel
Persönliche Datenspur unter Kontrolle halten

Platz für 51 Kinder: die neue Kita am Nordcampus von Studentenwerk und Uni.

Quelle: Hinzmann

Die Universität ist Bauherr der rund 1,75 Millionen Euro teuren Einrichtung, das Studentenwerk ist Träger der Kita. „Wir betreuen Kinder studentischer Eltern, Kinder von wissenschaftlichen Mitarbeitern und Bediensteten der Universität und darüber hinaus auch Kinder aus dem Stadtgebiet Göttingen“, erklärt Ute Katzwinkel, Leiterin Bereich Kindertagesstätten beim Studentenwerk. Die neue Kita bietet Plätze für insgesamt 51 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren. Zwei Krippengruppen für jeweils 15 Kinder und eine altersübergreifende Kindergartengruppe für 21 Kinder umfasst das Angebot. Innerhalb des Gebäudes gibt es zudem drei Gruppenräume, Schlafräume, Waschräume und ein Foyer.

Nach Angaben von Katzwinkel bezieht das pädagogische Konzept der Kita „die individuellen Lebenssituationen der Kinder und Familien in den pädagogischen Alltag mit ein“. Folgende Schwerpunkte werden gesetzt: Experimentieren, bilinguales Sprachangebot Deutsch / Englisch in jeder Gruppe, musikalisch-rhythmische Bildungsangebote und die Dokumentation der individuellen Bildungswege.
Damit sich die Kinder auch viel bewegen können, wurde ferner ein großes Außenspielgelände mit altersgerechten Spielmaterialien und Spielgeräten angelegt, das vom Göttinger Landschaftsarchitekturbüro Kohl erarbeitet wurde. Dazu gehören beispielsweise eine Wasser-Matsch-Anlage, Tipis aus Weiden und eine Vogelnestschaukel.

„Bei der Gestaltung der Flächen innerhalb des Gebäudes hat man sich auf drei sichtbare Materialien festgelegt: Beton, Holz und Glas“, sagt Katzwinkel. Die Kinder sollten im pädagogischen Alltag die unterschiedlichen Eigenschaften dieser Materialien wie warm, kalt oder weich erfahren.

Die Kita am Nordcampus, Justus-von-Liebig Weg 6, ist montags bis freitags von 7.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter Telefon 05 51/3 91 21 51.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen