Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Unterschriftenaktion für Sicherungsmaßnahmen an Rauschenwasser-Ampel in Eddigehausen

„Dann geben sie richtig Gas“ Unterschriftenaktion für Sicherungsmaßnahmen an Rauschenwasser-Ampel in Eddigehausen

Wer an der Bedarfsampel am Rauschenwasser die Kreisstraße 1 in Richtung Eddigehausen überqueren möchte, wartet nur Zentimeter entfernt von der Fahrbahn auf grünes Licht. Auch der Fußweg in Richtung Eddigehausen ist aus Sicht vieler Eltern gefährlich. Die Bitte von Ortsrat und Bürgern nach Tempo 50 auf der K 1, einer verlängerten Ampelphase und Sicherung des Fußweges hat die Verkehrskommission des Landkreises abgelehnt.

Voriger Artikel
Sozialämter im Kreis Osterode verschwinden
Nächster Artikel
Betrügerische SMS lockt Friedländerin zu kostenpflichtigem Dienst

Fühlen sich beim Überqueren der Kreisstraße 1 nicht sicher: André Schmidtke mit Annika, Nicolai, Jonathan und Bernd Riethig.

Quelle: Hinzmann

Eddigehausen. Beim Neujahrsempfang des Ortsrates und der Kirchengemeinde Eddigehausen am Sonntag, 18. Januar, soll nun eine Unterschriftenaktion gestartet werden.

Maria und André Schmidtke müssen täglich mit ihren Kindern Nicolai (9), Jonathan (6) und Annika (2) die K 1 überqueren, um zur Kita, Schule oder zu Veranstaltungen zu gelangen. „Viele andere Eltern vom Rauschenwasser fahren aus Sicherheitsgründen schon mit dem Auto“, berichtet André Schmidtke. Als bedrohlich empfindet er die Situation an der Ampel: Die Grünphase sei zu kurz, um mit drei Kindern, eines davon im Kinderwagen, sicher über die Straße zu kommen. Auf der K 1 ist an dieser Stelle eine Geschwindigkeit von höchstens 70 Stundenkilometern erlaubt, „aber wenn die Autofahrer sehen, dass jemand die Ampel ansteuert, geben sie richtig Gas“, schildert der Eddigehäuser seine Beobachtungen.
Auch für Ortsbürgermeister Bernd Riethig (SPD) ist der Übergang samt Fußweg an der K 1 eine Gefahrenstelle. „Es hat schon zwei Unfälle gegeben, bei denen Autos über den Fußweg geschleudert wurden oder ausgewichen sind“, berichtet der Ortsbürgermeister. Der Ortsrat habe das Thema an die Verkehrskommission weitergeleitet – mit unbefriedigendem Ergebnis: Tempo 50 wie innerhalb geschlossener Ortschaften sei auf der Kreisstraße nicht zulässig. Die Grünphase sei zehn Sekunden lang und damit ausreichend für eine Fahrbahnbreite von 6,50 Metern. Auch eine Sicherung des Fußweges durch Leitplanken sei zurückgewiesen worden, so Riethig. Damit wollen sich die Bürger und der Ortsbürgermeister nicht zufriedengeben. Mit einer Unterschriftensammlung möchten sie den Forderungen Nachdruckverleihen. Der Eddigehäuser Neujahsempfang beginnt nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr in der Adolf-Kierschke-Halle.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“