Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Veranstaltungsmarathon in der Innenstadt

„Forschen, helfen, bewegen“ Veranstaltungsmarathon in der Innenstadt

Drei Großveranstaltungen prägen ab Freitag das Bild der Göttinger Innenstadt: Das Bundestafeltreffen, das Festival der jungen Forscher und das Sportfest Mission Olympic.

Voriger Artikel
Spendenaufkommen bei Tafeln ungebrochen
Nächster Artikel
Spontandemo am Weender Tor

„Stadt der jungen Forscher“: Der Schreikasten des DLR steht am Freitag vor dem Alten Rathaus in Göttingen.

Quelle: EF

Allein 100000 Besucher erwarten die Organisatoren beim Sportfestival Mission Olympic. Um für Gäste die Parkplatzsuche zu vermeiden, empfehlen die Veranstalter, auf dem Schützenplatz zu parken und zu Fuß in die Innenstadt zu gehen. Am Sonntag wird es vom Schützenplatz im  Halbstundentakt einen Bus-Shuttle-Service zum Jahn-Stadion geben. Am SVG-Stadion ist ein Extra-Fahrradparkplatz eingerichtet.

Bereits am Freitag, 12. Juni, beginnt um 10 Uhr der Veranstaltungsmarathon, der unter dem Motto „Göttingen3 – Forschen, helfen, bewegen“ steht, mit der Eröffnung des Festivals der jungen Forscher (www. stadt-der-jungen-forscher.goettingen.de). Eine Stunde später wird auf dem Wochenmarkt die lange Tafel zum Bundestafeltreffen (www. tafel.de) eröffnet. Von Sonnabend an bis Montag ist dann das dreitägige Festival des Sports (www.mission-olympic-goettingen.de) geplant.

Nicht nur für die Besucher der drei Veranstaltungen, sondern auch für Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) wird das Wochenende ein Terminmarathon. So ist er nicht nur Schirmherr des Bundestafeltreffens, sechs Reden und Grußworte werden von ihm erwartet. Göttingens Einzelhändler erhoffen indes eine volle Innenstadt. City-Managerin Beate Behrens geht davon aus, dass am Sonnabend viele Geschäfte länger als gewöhnlich geöffnet haben. „Für die Innenstadt ist die Veranstaltungsreihe ein Geschenk“, kommentiert Behrens.

Auch für das Tourismusgewerbe verspricht es ein gutes Wochenende zu werden: Allein für das Bundestafeltreffen mit rund 1000 Gästen, hat es nach Angaben von Angelika Daamen von der Göttingen Tourismus „richtig viele Buchungen“ gegeben. 361 Tafel-Teilnehmer nehmen zudem an einer Stadtführung teil, die ehrenamtlich von zwölf Stadtführer geleitet werden. „Super gut“, urteilt Daamen über den Veranstaltungsmarathon. Die Göttinger Politik hat ebenfalls auf die Eventfülle reagiert: Die Ratssitzung ist von Freitag auf kommenden Mittwoch, 17. Juni, 18 Uhr verlegt worden.

Von Michael Brakemeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bundestagswahl: Die Kandidaten im Netz