Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Verdi bleibt stärkste Kraft in Personalräten

Gewerkschaft Verdi bleibt stärkste Kraft in Personalräten

Die Kommunalgewerkschaft Komba sieht sich als Sieger der Personalratswahlen bei der Stadt Göttingen. Die vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ist zwar nach wie vor stärkste Kraft, büßte aber nach Angaben beider Gruppen Sitze ein.

Voriger Artikel
Verwaltung: Daten bleiben verschlossen
Nächster Artikel
„Ohne Sie geht es nicht“
Quelle: GT

Göttingen. Im Gesamtpersonalrat - zuständig für alle Verwaltungsbereiche inklusive Eigenbetriebe - ist Verdi künftig mit acht Beschäftigten und einem Beamten vertreten, Komba mit vier Beschäftigten (Angestellte und Arbeiter) und drei Beamten. Im Personalrat für die Kernverwaltung mit 13 Sitzen stellt Verdi drei Beamte und sieben Beschäftigte, Komba zwei Beamte und drei Beschäftigte. Komba sieht in dem Ergebnis laut einer Presseerklärung einen „soliden Zuwachs“ die Kommunalgewerkschaft. Vor allem bei den Entsorgungsbetrieben habe sie mit fünf von sieben Sitzen ihre Position weiter gestärkt.

Personalräte sind die Vertretungen der Beschäftigten und Beamten im öffentlichen Dienst, ähnlich wie Betriebsräte in der freien Wirtschaft. In der Regel werden sie alle vier Jahre neu gewählt. In der Göttinger Kreisverwaltung werden erst nach der Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode im Herbst neue Personalräte gewählt. us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016