Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Verdienstkreuz für Göttinger Peter Brammer

Feierstunde im Neuen Rathaus Verdienstkreuz für Göttinger Peter Brammer

Peter Brammer ist von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) überreichte dem ehemaligen Leiter der Christoph-Georg-Lichtenberg-Gesamtschule die Auszeichnung am Freitag während einer Feierstunde im Neuen Rathaus.

Voriger Artikel
Spende vom Göttinger Entenrennen
Nächster Artikel
Kleine Könige regieren die Kinderbibliothek

Peter Brammer

Quelle: EF/Archiv

Göttingen. Köhler würdigte Brammers Verdienste um die Schullandschaft in Göttingen und seine Impulse für die Bildungsregion. Er sei der "Vater der IGS". Brammer habe nicht nur an deren Konzept mitgearbeitet, sondern war ab 1975 der erste Leiter der Schule. Auch seinem mehr als vier Jahrzehnte langen Kampf um Chancengleichheit sei es zu verdanken, dass Göttingen heute drei Gesamtschulen und acht "florierende" Gymnasien hat. Nach seinem Ruhestand ab 2002, so Köhler, habe Brammer sich weiter engagiert: In dessen "Arbeitsphase zwei oder drei" sei in ehrenamtlicher Arbeit die Kinder-Uni an der Göttinger Universität entstanden. "Einmal Pädagoge, immer Pädagoge", sagte Köhler.

Uni-Präsidentin Ulrike Beisiegel nannte Brammers Wirken eine "beeindruckende Leistung". Sie wünschte, dass Brammer der Uni für, die Kinder-Uni noch lange erhalten bleibt. Brammer kündigte am Freitag an, die Organisation der Kinder-Uni ab dem Sommersemester 2017 in andere Hände zu geben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"