Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verkaufsoffener Sonntag: „Göttingen zieht an“ am 12. April

Modenschauen, Tanz, Clownerie, Graffiti und Akrobatik Verkaufsoffener Sonntag: „Göttingen zieht an“ am 12. April

Am verkaufsoffenen Sonntag, 12. April, öffnen die Geschäfte in der Göttinger Innenstadt von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Gemeinsam mit ProCity präsentieren sie unter dem Motto „Göttingen zieht an“ ein Programm mit Live-Musik, Tanz und Aktionen.

Voriger Artikel
Dauer der Erste-Hilfe-Lehrgänge in Göttingen wird verkürzt
Nächster Artikel
Moderne Landwirtschaft: Der Knecht von heute heißt John Deere

Die Göttinger Innenstadt dürfte auch am übernächsten Sonntag wieder gut besucht sein. Im Bild: Die Weender Straße bei "Göttingen zieht an" im Jahr 2013.

Quelle: Heller/Archiv

Göttingen. Auf einem Kunsthandwerkermarkt am Marktplatz gibt es handgefertigte Unikate zu entdecken. Bei akustischer Gitarrenmusik dürfen sich die Besucher auch selbst kreativ betätigen. Kinder können sich am Ringe löten versuchen und nach Clown Cornelius Ausschau halten. Castellos Puppentheater entführt in die Welt der Märchen. Eigenhändiges Kleben, Basteln und Sprayen ist bei der Gestaltung von Einladungskarten und einem Graffiti-Workshop gefragt.  Tanz und Akrobatik führen unter anderem die Göttinger Gänseliesel-Squeezers, die Hip-Hop-Dance-Academy und die Cheerleader vom ASC an wechselnden Plätzen in der Innenstadt auf.

Auf Besucher warten außerdem Gewinnspiele und eine Fotoausstellung. Es gibt einen Floh-, Schnäppchen- und Blumenmarkt. Live auf der Bühne  in der Barfüßerstraße performen Two-4-One.

Das ganze Programm kann im Flyer der Organisatoren (PDF-Download bei procity.de) eingesehen werden. Dort gibt es auch Bilder vom vergangenen Jahr.        

Von Eva Kunkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016