Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Verlängerter Badespaß

Freibäder in Göttingen und der Region Verlängerter Badespaß

Der Herbst präsentiert sich weiter sommerlich. Das nehmen einige Freibäder in Göttingen und der Region zum Anlass, die Badesaison zu verlängern. In den Göttinger Freibädern in Grone und am Brauweg zum Beispiel kann zum letzten Mal in diesem Jahr am Sonntag, 11. September, gebadet werden.

Voriger Artikel
Weitere 4 Millionen Euro für Integration
Nächster Artikel
Maximal eine Stunde Schulweg

Im Rosdorfer Freibad kann gar bis zum 16. September geschwommen werden.

Quelle: Vetter

Göttingen. Danach heißt es: ab ins Badeparadies Eiswiese, wo es ab Montag, 12. September, von 6.30 bis 8 Uhr wieder ein Frühschwimmen gibt. Das Ratsburgbad Reyershausen hat die Saison bis zum 10. September verlängert, das Erlebnisbad Dransfeld bis zum 11. September.

Im Rosdorfer Freibad kann gar bis zum 16. September geschwommen werden. Das Bad ist allerdings wegen der Kirmes vom 9. September, 17 Uhr, bis einschließlich 11. September geschlossen.

Das Naturerlebnisbad in Grone geht in die Verlängerung und hat bis Sonntag, 18. September, geöffnet. Dazu hat sich die Betreiberin, die Göttinger Sport und Freizeit GmbH, wegen der außerordentlich guten Wetterprognose entschieden.

Da seit Ende der Sommerferien die Besucherzahlen bereits rückläufig seien, ergebe es jedoch keinen Sinn, weiterhin alle drei Freibäder in Göttingen zu öffnen.

Aufgrund der guten Wetterprognose für die kommende Woche hat sich auch die Samtgemeinde Dransfeld entschlossen, das Erlebnisbad bis zum 14. September geöffnet zu lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsbeleuchtung in Göttingen und Umgebung