Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Verlorenes Kennzeichen führt zu flüchtigem Fahrer

Unfall auf A 7 Verlorenes Kennzeichen führt zu flüchtigem Fahrer

Ein offenbar alkoholisierter Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen die Leitplanke auf der A 7 bei Hann. Münden gerammt und ist dann geflüchtet. Die Polizei kam dem mutmaßlichem Unfallfahrer dennoch auf die Spur: er hatte sein Autokennzeichen verloren.

Dies ist eine Pressemitteilung der Polizei: Verkehrsteilnehmer hatten zuvor gemeldet, dass Gegenstände auf der Autobahn liegen. Bei der Überprüfung des Hinweises stellte die Streife mehrere auf der gesamten Fahrbahnbreite und im angrenzenden Böschungsraum liegende Kunststoffteile und andere Gegenstände fest.

Auch die Außenschutzplanke wies über eine Länge von rund 150 Metern mehrere massive Anstoßstellen auf. Im Böschungsraum entdeckten die Ermittler wenig später ein vermutlich bei der Kollision verlorenes Kennzeichen des mutmaßlichen Unfallfahrzeuges aus Nordhessen.
Die Halteranschrift wurde daraufhin sofort von einer hessischen Funkstreife aufgesucht. Der mutmaßliche 19 Jahre alte Fahrer wurde in seiner Wohnung angetroffen. Er stand unter Alkoholeinfluss. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region