Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Verlosung: "Gänseliesel träumt"

DT unterstützt Tageblatt-Aktion "Keiner soll einsam sein" Verlosung: "Gänseliesel träumt"

Das Deutsche Theater Göttingen hilft der Tageblatt-Weihnachtshilfe. Für die Aktion "Keiner soll einsam sein" stellt das DT 25 x 2 Eintrittskarten für das Stück "Gänseliesel träumt" zur Verfügung.

Voriger Artikel
Gleisbauarbeiten behindern Zugverkehr
Nächster Artikel
Stadt Göttingen richtet Neujahrsempfang aus

Das Deutsche Theater und das Tageblatt verlosen Karten für das Stück "Gänseliesel träumt".

Quelle: r

Göttingen. Das Besondere an der Aktion: Die Karten sind an der Theaterkasse hinterlegt, und dort können die Gewinner vor der Aufführung entscheiden, ob und gegebenenfalls wie viel sie der Tageblatt-Aktion spenden wollen. Aufführungstermin ist am Freitag, 23. Dezember, 19.45 Uhr, im Deutschen Theater.

Das Familienstück "Gänseliesel träumt" von Jürgen Popig unter der Regie von DT-Intendant Erich Sidler kündigt das Theater so an:

Es war einmal ein König, der hatte drei Töchter. Eines Tages jagt er die jüngste, Elisabeth, fort in ein anderes Königreich, weil sie ihn nur so sehr liebt wie Salz. Das ist dem Vater zu wenig. Auf dem Weg überredet ihre Magd Leonore Elisabeth dazu die Rollen zu tauschen. Die Königstochter stimmt zu und wird zur Gänsehirtin im fremden Schloss. Ein Glück! Denn auf der Gänseweide begegnete ihr Hans, dem sie beim nächsten Wiedersehen einen Kuss verspricht, den er auch bekommen wird. Und nicht nur das. Hans ist eben ein Glückskind. Und wenn er nicht stirbt, dann wird er auch weiter glücklich sein. Als Hans, als Gänsehirte, als Prinz … . Jürgen Popig erfindet die Geschichte vom Göttinger Gänseliesel mit Hilfe der Brüder Grimm für das Deutsche Theater Göttingen neu. Ein Märchen für jung und alt, für Glückskinder und Prinzessinnen und alle, die es werden wollen.

Wer sich diese ungewöhnliche Inszenierung nicht entgehen lassen will, sollte am Mittwoch, 21. Dezember, zwischen 8 und 14 Uhr unter Telefon 0137/8600273 beim Tageblatt anrufen 

(0,50 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

Dabei bitte deutlich den Namen, die Telefonnummer und das Stichwort "Deutsches Theater" erwähnen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt und können ihre Billetts an der Theaterkasse in Empfang nehmen. Wer bei der Verlosung kein Glück hatte, kann eine der Restkarten noch beim DT, Telefon 0551/496911, ergattern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel