Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mais und Rübenernte laufen

Landwirte bieten Runden auf Maishäcksler an Mais und Rübenernte laufen

Die Ernte in der Region Südniedersachsen läuft: Währende der Mais für die Biogasanlagen bereits zu großen Teilen abgeerntet und eingebracht ist, werden die Zuckerrüben weiterhin aus dem Acker geholt.

Voriger Artikel
Neu Bethlehem baut um und an
Nächster Artikel
19-Jähriger soll 29-Jährige vergewaltigt haben

Sie wollen selbst einmal auf einem modernen Maishäcksler fahren? Dann machen Sie doch bei der Tageblatt-Verlosung mit.

Quelle: dpa

Göttingen. Die Landwirte sind also in den nächsten Tagen und Wochen noch kräftig  mit ihren großen Fahrzeugen auf den Straßen der Region unterwegs – nicht immer findet das bei Autofahrern Verständnis.

„Das hat uns auf eine Idee gebracht“, sagt Achim Hübner, Geschäftsführer des Landvolkverbandes Göttingen. Stets zur Erntesaison appellierten nicht nur Bauern: „Vorsicht im Verkehr – langsame Erntefahrzeuge sind unterwegs.

Aber wie fährt sich eigentlich so ein riesiger Maishäcksler? Das Landvolk Göttingen will Kinder- und Männerträume wahr werden lassen: Technikfans können bei einer Tageblatt-Verlosung - rechtzeitig zum Erntedankfest – ein Mitfahrticket für einen Maishäcksler oder einen Zuckerrübenroder gewinnen.

„In der modernen Landwirtschaft sind viele große Maschinen unterwegs“, sagt Hübner. „Wir merken immer wieder, dass diese moderne Technik viele Menschen fasziniert.“ Spaziergänger und Wanderer, sehen häufig zu, wie die Bauern ihre Arbeit auf dem Acker erledigen. „Zeit zum Erklären bleibt dabei leider oft nicht“, so Hübner.

„Der Herbst ist für die Landwirtschaft eine sehr arbeitsreiche Zeit. Aber dafür ist auch am meisten los“, sagt Hübner. Deshalb solle diese Aktion passend zum Erntedank starten. „Das Erntedankfest findet ja heute kaum noch Beachtung findet.  Die Landwirte wollen erreichen, dass die Leistung der Bauern besser wahrgenommen wird.

„Wir glauben, dass sowohl die Größe der Maschinen, als auch deren Leistungsfähigkeit die Leser beeindrucken werden“, meint Hübner. Die immense Regel- und Messtechnik in den Geräten, die Automatisierung und auf der anderen Seite die Abhängigkeit vom Wetter und der Einfluss des Fahrers selbst, werde sicherlich Eindruck machen.

Einmal Häcksler fahren

Wer einmal auf einem modernen Maishäcksler oder einem Rübenroder eine Runde mitfahren möchte, der kann am Mittwoch, 28. September, von 10 bis 14 Uhr beim Tageblatt anrufen und eine der vier Touren gewinnen. Eine Fahrt auf dem Maishäcksler startet am Freitag, 30. September, um 15 Uhr in Duderstadt.  Die drei anderen Touren (Maishäcksler und Rübenroder) starten an der Biogasanlage Rosdorf.

Wer gewinnen will, muss am Mittwoch, 28. September,  zwischen 10 und 14 Uhr unter Telefon 0137/8600273 anrufen und deutlich seinen Namen,  Anschrift und Telefonnummer auf Band sprechen. (0,50 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen). Als Stichwort für die Tour bitte „Duderstadt“ oder „Rosdorf“ sagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"