Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vermehrt Hitze-Patienten im UMG Göttingen eingeliefert

Kreislaufstörungen, Brechreiz, Krämpfe Vermehrt Hitze-Patienten im UMG Göttingen eingeliefert

Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad Celcius ist es für den menschlichen Körper  besonders anstrengend, sich zu kühlen. In der Notaufnahme des Universitätsklinikums Göttingen wurden in den vergangenen Tagen vermehrt Menschen mit hitzebedingten Beschwerden eingeliefert.

Voriger Artikel
Göttinger Freibäder haben bereits mehr Badegäste als 2014
Nächster Artikel
Dransfelder Linke zur Situation der Mündener Krankenhäuser
Quelle: Archivfoto

Göttingen. „Kreislaufstörungen bis hin zur Bewusstlosigkeit, Müdigkeit, Brechreiz, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit und Krämpfe sind die häufigsten Symptome, mit denen die Patienten zu uns kommen“, sagt Prof. Gerhard Anton Müller, Direktor der Abteilung für Nephrologie und Rheumatologie.

Betroffen sind, laut Aussage von Müller, vor allem ältere Menschen, da sie ihren Wasserhaushalt nur noch schwer kontrollieren können. Aber auch Kinder seien gefährdet, sie viel weniger schwitzen als Erwachsene. Für sie ist es so auch schwerer, die hohe Außentemperatur auszugleichen.

Um hitzebedingten Beschwerden vorzubeugen, ist es laut Müller in erster Linie wichtig,  viel zu trinken. Als grobe Faustregel gilt hierbei 30 bis 40 Milliliter Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht. Beim Wasserlassen könne schon erkannt werden, ob man genug getrunken habe. Ist der Urin kräftig gelb, sollte man schleunigst zur Wasserflasche greifen. Als Getränk empfiehlt Müller vor allem Wasser, aber auch Tee und Kaffee. Süße Getränke und Alkohol sollten gemieden werden, da mit den darin enthaltenen Kalorien dem Körper noch mehr Wärme zugeführt wird. Bei gesunden, stark schwitzenden Menschen kann es sinnvoll sein, etwas Kochsalz mit aufzunehmen, da durch den Schweiß viel Natrium verloren geht.

Generell sollten bei diesen Temperaturen keine schweren körperlichen Arbeiten und sportlichen Aktivitäten ausgeführt werden. Diese können laut Müller schnell zu einem Hitzestau führen. Die beste Lösung sei für solche Tage, sich im Schatten aufzuhalten.

sw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“