Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Verpuffung in Mündener Mehrfamilienhaus

Feuerwehr Verpuffung in Mündener Mehrfamilienhaus

Im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Hermannshäger Straße in Hann. Münden ist es in der Nacht zum Freitag zu einer Verpuffung gekommen. Ein offenes Feuer brach nach Polizeiangaben nicht aus. Nach ersten Ermittlungen könnte eine im Keller gelagerte Propangasflasche eine Rolle spielen. Beamte stellten die Flasche sicher.

Voriger Artikel
Versorgungsbetriebe Hann. Münden eröffnen Parkhaus
Nächster Artikel
Auto prallt gegen zwei Bäume: Göttingerin schwer verletzt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hann. Münden. Der 65 Jahre alte Hauseigentümer hatte eigenen Schilderungen zufolge gegen Mitternacht plötzlich einen lauten Knall gehört und beim Nachschauen im Keller Brandgeruch wahrgenommen. Er verständigte daraufhin die Rettungskräfte. Die Freiwillige Feuerwehr Hann. Münden war mit 14 Kameraden vor Ort.

Die Ermittlungen zur Ursache dauern an. Verletzt wurde bei der Verpuffung niemand. Die Höhe des entstandenen Inventarschadens beträgt nach Auskunft der Polizei vermutlich rund 2500 Euro. Schäden am Gebäude wurden nicht festgestellt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016