Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Verwirrspiel mit Lehrern nach Stromausfall

Kernspalter Verwirrspiel mit Lehrern nach Stromausfall

Stromausfall heißt ein Theaterstück, das Lehrer vom Göttinger Max-Planck-Gymnasium (MPG) jetzt auf die Bühne bringen. Am kommenden Freitag ist Premiere.

Voriger Artikel
Kreis Göttingen muss Tiefgarage sanieren
Nächster Artikel
Morgen beginnt der Göttinger Weihnachtsmarkt

Stromausfall heißt ein Theaterstück, das Lehrer vom Göttinger Max-Planck-Gymnasium (MPG) jetzt auf die Bühne bringen. Am kommenden Freitag ist Premiere.

Quelle: EF

Göttingen. Kernspalter nennt sich das Theaterteam.

Es besteht aus zwölf Lehrern, die seit Monaten für ihre erstes abendfüllendes Programm üben, sagt Jürgen Stenzel, Sprecher der Gruppe - „mit hoher Professionalität und vor allem viel Spaß“. Spaß soll auch ihr Stück Stromausfall nach der „Komödie im Dunkeln“ von Peter Shaffer den Zuschauern bringen.

Die Geschichte: Der verarmte Künstler Brindsley Miller hat ein Problem. Seine Verlobte Carol hat den Besuch des kunstinteressierten Millionärs Godunow vermittelt, der ihm seine Werke abkaufen soll. Dies Ereignis nutzen gleich Carols Eltern, um ihren zukünftigen Schwiegersohn kennenzulernen. Auf so feinen Besuch ist die Wohnung allerdings nicht ausgelegt.

Gehobeneres Mobiliar wird kurzerhand bei einem verreisten Nachbarn ausgeliehen, der allerdings verfrüht zurückkommt. Weil aber der Strom im ganzen Haus ausgefallen und es dunkel ist, merkt er es zunächst nicht – die beste Voraussetzung für ein wunderbares Verwirrspiel.

Die Premiere beginnt am Freitag, 27. November, um 19.30 in der MPG-Aula am Theaterplatz. Eine zweite Aufführung gibt es am Dienstag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr. Karten im Vorverkauf werden an Schultagen von 11.15 bis 11.30 Uhr in der Eingangshalle ausgegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016