Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zusatzstoffe müssen draußen bleiben

Viani Food-Festival Zusatzstoffe müssen draußen bleiben

Seit 1973 versorgt das Unternehmen im Groner Industrieviertel die Top-Gastronomie und den hochwertigen Lebensmittel-Fachhandel mit ebensolchen Produkten. Mit seinem Food-Festival Ende Mai öffnet Viani seine Pforten zum ersten Mal für das allgemeine Publikum.

Voriger Artikel
Farbige Klinker für Groner Tor
Nächster Artikel
Gänseliesel begrüßt Weinkönigin

Belegschaft des Feinkost-Großhändlers Viani steht für das Verkostungs-Festival in den Startlöchern.

Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Die weitaus meisten Göttinger kennen Viani nur als Betreiber des gleichnamigen Lebensmittel-Geschäfts an der Langen Geismarstraße. Für Sonntag, 29. Mai, ist jedoch eine weitaus größere Nummer in Vorbereitung: 91 Aussteller, die meisten von ihnen aus Italien, werden ihre Produkte auf dem Viani-Betriebsgelände in der August-Spindler-Straße 12 zum Probieren anbieten, erklärt Remo Viani. Der Geschäftsführer des Großhandel-Unternehmens versichert: „Nicht eines dieser Produkte wird auch nur einen Zusatzstoff enthalten.“

Der Grund: Die Aussteller, regelmäßige Viani-Lieferanten, seien allesamt kleine bis mittlere Unternehmen mit familiärer Struktur „und echte Individualisten“. Kein einziger, erklärt Vianis Einkaufschefin Valentina Magrì, wende industrielle Herstellungmethoden an. Der Schwerpunkt sowohl beim regulären Viani-Angebot wie auch beim Food-Festival liege in der italienischen Küche der Oberklasse einschließlich seltener Spezialitäten.

Tickets

Information und Tickets für das Food-Festival am Sonntag, 29. Mai, in der in der August-Spindler-Straße 12: im Laden Viani Alimentari, Lange Geismarstraße 21, oder unter food-festival.viani.de

Viani nutzt die ehemalige Logistik-Halle der Deutschen Post in der August-Spindler-Straße 12. Die 12000 Quadratmeter große Fläche samt halb- oder vollautomatischer Lagertechnik sei „ideal für unsere Zwecke“, erklärt Remo Viani. Um die 70 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen.

Vianis Konzept für das Food-Festival mit Probier-Pavillons und Biergarten: „Keiner soll das Gelände verlassen, ohne etwas Neues gekostet zu haben.“ Das gilt auch für Besucher im Kindesalter: Die Pommer Frites werden gar keine Pommes, sondern aus Polenta, also Maisgrieß, hergestellt sein. Für Erwachsene wird ein kulinarischer Wettstreit ausgetragen: Franciacorta, der italienische Edel-Schaumwein, tritt im Verkostungswettbewerb gegen klassischen französischen Champagner an - Ergebnis offen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsbeleuchtung in Göttingen und Umgebung