Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zusatzstoffe müssen draußen bleiben

Viani Food-Festival Zusatzstoffe müssen draußen bleiben

Seit 1973 versorgt das Unternehmen im Groner Industrieviertel die Top-Gastronomie und den hochwertigen Lebensmittel-Fachhandel mit ebensolchen Produkten. Mit seinem Food-Festival Ende Mai öffnet Viani seine Pforten zum ersten Mal für das allgemeine Publikum.

Voriger Artikel
Farbige Klinker für Groner Tor
Nächster Artikel
Gänseliesel begrüßt Weinkönigin

Belegschaft des Feinkost-Großhändlers Viani steht für das Verkostungs-Festival in den Startlöchern.

Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Die weitaus meisten Göttinger kennen Viani nur als Betreiber des gleichnamigen Lebensmittel-Geschäfts an der Langen Geismarstraße. Für Sonntag, 29. Mai, ist jedoch eine weitaus größere Nummer in Vorbereitung: 91 Aussteller, die meisten von ihnen aus Italien, werden ihre Produkte auf dem Viani-Betriebsgelände in der August-Spindler-Straße 12 zum Probieren anbieten, erklärt Remo Viani. Der Geschäftsführer des Großhandel-Unternehmens versichert: „Nicht eines dieser Produkte wird auch nur einen Zusatzstoff enthalten.“

Der Grund: Die Aussteller, regelmäßige Viani-Lieferanten, seien allesamt kleine bis mittlere Unternehmen mit familiärer Struktur „und echte Individualisten“. Kein einziger, erklärt Vianis Einkaufschefin Valentina Magrì, wende industrielle Herstellungmethoden an. Der Schwerpunkt sowohl beim regulären Viani-Angebot wie auch beim Food-Festival liege in der italienischen Küche der Oberklasse einschließlich seltener Spezialitäten.

Tickets

Information und Tickets für das Food-Festival am Sonntag, 29. Mai, in der in der August-Spindler-Straße 12: im Laden Viani Alimentari, Lange Geismarstraße 21, oder unter food-festival.viani.de

Viani nutzt die ehemalige Logistik-Halle der Deutschen Post in der August-Spindler-Straße 12. Die 12000 Quadratmeter große Fläche samt halb- oder vollautomatischer Lagertechnik sei „ideal für unsere Zwecke“, erklärt Remo Viani. Um die 70 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen.

Vianis Konzept für das Food-Festival mit Probier-Pavillons und Biergarten: „Keiner soll das Gelände verlassen, ohne etwas Neues gekostet zu haben.“ Das gilt auch für Besucher im Kindesalter: Die Pommer Frites werden gar keine Pommes, sondern aus Polenta, also Maisgrieß, hergestellt sein. Für Erwachsene wird ein kulinarischer Wettstreit ausgetragen: Franciacorta, der italienische Edel-Schaumwein, tritt im Verkostungswettbewerb gegen klassischen französischen Champagner an - Ergebnis offen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz in den Mai 2017

Der Mai wird auch in diesem Jahr wieder in zahlreichen Orten der Region Göttingen mit Festen und Veranstaltungen begrüßt. Nicht fehlen darf natürlich der traditionelle Tanz in den Mai am Sonntag, 30. April. Dieser kann, je nach Geschmack, besinnlich oder als große Party gefeiert werden.