Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Viehtransporter mit Mastschweinen kippt bei Lütgerode um

Unfall Viehtransporter mit Mastschweinen kippt bei Lütgerode um

Ein mit 32 Mastschweinen beladener Viehtransporter ist am Sonntagabend auf der Ortsdurchfahrt in Lütgenrode umgekippt.

Voriger Artikel
Groner Ortsrat fordert Behelfs-Buswartehäuschen
Nächster Artikel
Großes Jubiläumskonzert zum 25-jährigen Bestehen der „Musi-Kuss Musizierschule“

Symbolbild

Quelle: DPA

Lütgenrode. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei in Northeim als der 44 Jahre alte Fahrer gegen 19.50 Uhr von dem abschüssigen Grundstück einer Viehhandlung nach links auf die Bundesstraße 446 abbiegen wollte.

Dabei sei der Anhänger aus noch ungeklärter Ursache plötzlich ins Kippen geraten. Der Transporter kam darauf hin an einer Grundstückseinfriedung, einem Betonpfeiler und einem Bauzaun an der gegenüberliegenden Tankstelle zum Liegen. Darüber, ob und wie viele Tiere bei dem Sturz verletzt worden sind, lagen der Polizei am Montagmorgen noch keine Informationen vor. Die Tiere hätten aber durch den Eigentümer aus dem umgestürzten Anhänger wieder entladen werden können, heißt es.

Der Anhänger wurde auf der rechten Seite stark eingedellt. Die Polizei schließt einen technischen Defekt nicht aus. Den Schaden an dem Lkw-Gespann gibt sie mit 10000 Euro an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung