Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Tage lang Erntedankfest in Bovenden

Von Jung bis Alt Vier Tage lang Erntedankfest in Bovenden

Überall ist Kirmes. Nur in Bovenden wird Erntedank gefeiert, vier Tage lang – auch wenn das die „Neue Generation“ noch nicht gemerkt hat. Sie fuhr mit einem „Kirmeswagen“. Der rollte beim Höhepunkt am Sonntag im Umzug mit.

Voriger Artikel
Detlev Jarchow aus Wolbrechtshausen ist „Wettkönig des Herzens“
Nächster Artikel
Rekordandrang bei Ritterkämpfen auf Schloss Berlepsch

Ganz im Thema und auf der Höhe der Zeit: Bovender Frauen mit Bärten als „Sieben Zipfel“ auf ihrem Erntedankfest-Wagen.

Quelle: Heller

Bovenden. Die Bilanz vorweg: fünf Kapellen, 19 Fußgruppen, 27 Fahrzeuge, je vier Pferde und Motorräder, dazu zwei Rasenmäher und zwei kreischende Motorsägen, alles zwischen tausenden Schaulustigen am Straßenrand.

Mitgemacht haben von Jung bis Alt. Etwa die Kleinsten aus dem Kindergarten, die in Grün gekleidet dafür warben, dass ihr Garten „noch schöner werden“ soll. Oder die Senioren, die auf dem Anhänger eine „Ü-80-Party“ feierten und dabei quer durch den Heimatort rollten. Motto: „Da woll‘n wir mal die Jungen schocken, wie die Alten auch noch rocken!“

Jede Menge lustige Einfälle hatten die Bovender für ihren Umzug. Etwa die Pink Ladies um Bärbel Meyer, die es sich aus ihrem Bollerwagen wohl ergehen ließen, oder die Rock-‘n‘-Rollerinnen, die gleich ein paar Tanzeinlagen präsentierten. Kraftstrotzend rollte die „tierisch geile Muckibude“ durchs Dorf.

Den Vogel abgeschossen

Wenig dahinter die „Superhelden“ der Jugendfeuerwehr. Frauen mit Bart präsentierten sich als „Sieben Zipfel“, und das Eltern-und-Kind-Turnen zeigte auf der Straße ein paar Übungen. Die Kleingärtner präsentierten sich als Außerirdische, und die Rheintreue-Karnevalisten waren auch dabei.

Den Vogel aber schoss der rollende Wochenmarkt ab, begleitet von einem Eiermann auf Fahrrad. Während überall aus dem Zug Bonbons und manchmal auch ein Schnapsfläschchen geworfen wurden, konnte man bei ihm nicht sicher sein, ob nicht mal ein rohes Ei trifft.

Heute ab 10 Uhr ist Frühstück, ganz oktoberfestmäßig. Dann gibt es gegrillte Schweinshaxn.

 Überall ist Kirmes. Nur in Bovenden wird Erntedank gefeiert, vier Tage lang. © Heller

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landbier, Arche und Weltmeister
24 Flaschen im Kasten tragen das Jühnder Landbier beim Kirmesumzug durchs Dorf.

Sie haben sich einiges einfallen lassen – und vermutlich waren an diesem Erntedank-Sonntag auch die meisten Einwohner des Bioenergiedorfes auf den Beinen. Jühnde hat von Donnerstag bis Montag Kirmes gefeiert mit dem großen, farbenfrohen Umzug durch den Ort am Sonntag, 5. Oktober.

mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung