Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vierte „Lokolino“-Messe in der Lokhalle

30. und 31. Januar Vierte „Lokolino“-Messe in der Lokhalle

Mit einem 3000 Quadratmeter großen Erlebnisbereich, 5400 Quadratmetern Ausstellungsfläche und einem vielfältigen Unterhaltungs- und Mitmach-Programm will die „Lokolino“-Messe auch in ihrer vierten Auflage am 30. und 31. Januar 2016 wieder zum Treffpunkt für die ganze Familie werden.

Voriger Artikel
Mit Blumentopf und Haushaltsschere
Nächster Artikel
Entspannte Lage in Göttingen und Northeim

Vielfältig und bunt: Die Veranstalter bauen die Familienmesse „Lokolino“ für die vierte Auflage weiter aus.

Quelle: Riese/Archiv

Göttingen. Fast 10000 Besucher zählte die dritte Lokolino zu Beginn des Jahres 2015; die veranstaltende Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG) hofft für 2016 auf eine nochmals größere Resonanz – und bietet dafür einiges auf. So können sich die jungen Besucher auf einem neun Meter langen Spielschiff, einer zehn Meter hohen Wackelleiter oder auf einem Kletterfelsen austoben. Trendsportgeräte wie Wave- oder Longboards liegen zum Ausprobieren bereit. Kleinkinder dürften eher an der Duftorgel, einer Geräuschebox oder beim Wasserlaufspiel ihre Freude haben. Die etwas Älteren können Fledermäuse basteln, Dinosaurier entdecken oder Vogelstimmen erraten. Erstmals wird es auf der Lokolino ein „Geschichtenzelt“ geben, in dem Kinderbuchautoren und Vorleser kleine und große Zuhörer in abenteuerliche Welten entführen wollen.

 
Der Ausstellerbereich gliedert sich in fünf Themenzonen: Familie und Leben, Mein Kind, Schulanfang, Baby und Kleinkind sowie Schwangerschaft und Geburt. Das Angebot reicht hier von Kinderbüchern und Bekleidung über Spielzeug, Ernährung und Zahngesundheit bis hin zu Familienreisen und speziellen Beratungsangeboten für Väter. Wer ohnehin einen Kinderwagen, einen Autositz oder einen Schulranzen sucht, kann sich auf der Messe gezielt beraten lassen.
Das Thema „Kinder im Straßenverkehr“ soll einen weiteren Schwerpunkt der nächsten Lokolino bilden. In einer eigenen Halle dürfen Kinder ihr Können auf einem Fahrradparcours demonstrieren. Für zwei Workshops („Rollerkids – Mikro-Scooter-Training“ und „Spielerisch Mathe verstehen“) können Eltern ihre Sprösslinge schon jetzt ohne zusätzliche Kosten auf der Internetseite anmelden. 

 
Weitere Informationen zur Lokolino werden in den kommenden Wochen in der Anzeigenzeitung Blick veröffentlicht – einem der Medienpartner der Messe. mr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016