Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Vollsperrung der A7

Verkehrsunfall Vollsperrung der A7

Eine Vollsperrung der A7, sowie 20000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalles auf der A7 in der Nacht zu Sonntag gegen 3 Uhr.

Voriger Artikel
Faustschlag nach Rempler
Nächster Artikel
Wilde Kerle und kecke Feuerwehr-Frauen

Symbolbild

Quelle: dpa

Ein 24-jähriger Göttinger befuhr gegen 3 Uhr die A7 aus Richtung Göttingen kommend in Richtung Hannover. Nachdem er in Höhe des Autobahndreiecks Göttingen Nord einen Sattelzug überholt hatte und im Begriff war vor diesem wieder einzuscheren, geriet er mit seinem Auto ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Nach Durchfahren des rechtsseitigen Böschungsraumes schleuderte der Göttinger mit seinem Wagen wieder zurück auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei leicht. Die Fahrbahn wurde im Bereich der Unfallstelle durch Erde und Geröll verunreinigt und musste für die anschließenden Reinigungsarbeiten kurzzeitig voll gesperrt werden.

ots/pto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen