Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Vorbereitung auf den 8. Göttinger-Stadtwerke-Volkstriathlon

Anmeldungen laufen Vorbereitung auf den 8. Göttinger-Stadtwerke-Volkstriathlon

Beim 8. Göttinger-Stadtwerke-Volkstriathlon starten wieder Hunderte Sportler. Knapp vier Wochen haben Organisatoren und Athleten noch Zeit, sich auf das Event am Sonnabend, 30. August, vorzubereiten.

Voriger Artikel
E-Radschnellweg vom Bahnhof zur Nord-Uni in Göttingen fast fertig
Nächster Artikel
War schlechtes Wetter Ursache für Flugzeugabsturz in Südniedersachsen?

Im Laufschritt: Kaum aus dem Becken gestiegen, beginnt die Vorbereitung für die Radstrecke.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Die Teilnehmer können dabei zwischen drei Distanzen wählen. Im Fokus der Starter stünde dabei traditionell die Volksdistanz mit 0,5 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen, teilen die Veranstalter mit. Der Schnuppertriathlon – 0,17 km Schwimmen, 10 km Radfahren und 2 km Laufen – sei für alle Einsteiger eignet. Beim Badeparadies-Kindertriathlon über 0,05 km Radfahren, 2 km Radfahren und 0,4 km Laufen „können alle Nachwuchstriathleten erste Wettkampferfahrungen sammeln“. Hinzu kommt noch der Sehenswert-Staffeltriathlon – 0,52 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Jeder Teilnehmer eines Team absolviert dabei eine Disziplin.

„Wir wollen das organisatorische Niveau im Vergleich zu den Vorjahren halten“, sagt Projektleiter Daniel Koch. Die Strecken bleiben im Vergleich zu den Vorjahren unverändert. Dabei kommt es auf den Strecken wieder zu Verkehrseinschränkungen und Busumleitungen.

Bereits mehr als 450 Sportler haben sich für eine der Distanzen angemeldet, sagt Koch. Der Organisator von der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GöSF), der zusammen mit Jörn Lührs das Projekt leitet, erwartet Teilnehmerzahlen wie im vergangenen Jahr. Damals starteten rund 700 Sportler. Der Termin liege in den Sommerferien, sodass viele potenzielle Teilnehmer gerade im Urlaub sind, fasst Koch zusammen. Man wolle aber bei dem festen Termin am letzten Augustwochenende bleiben. So werde eine „Eventdichte“ mit dem Altstadtlauf oder der Tour d‘Energie vermieden. 2016 würde der Volkstriathlon wieder außerhalb der Sommerferien liegen. Dann erwartet Koch Teilnehmerzahlen wie im Jahr 2013. Damals gingen rund 900 Sportler an den Start.

Anmeldung und weitere Informationen unter triathlon-goettingen.de

Von Friedrich Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen