Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Vorbereitungen für „Quartier am Leinebogen“

Bauarbeiten auf Stadtbadgelände Vorbereitungen für „Quartier am Leinebogen“

Die Tage, an denen das ehemalige Stadtbadgelände provisorisch als Parkplatz genutzt werden kann, sind gezählt. Die derzeit rund 100 Plätze weichen zwei Neubauten, die die Hannoveraner Immobilienfirma Delta Bau AG dort bauen will. Nach Auskunft von Delta-Bau-Vorstand Dieter Streicher ist ein Baubeginn im Mai, spätestens im Juni vorgesehen. Nach dem weiteren Zeitplan sollen die Rohbauten bis zum Ende des Jahres stehen. Ende 2012 rechnet Streicher, dass das „Quartier am Leinebogen“ abgeschlossen ist.

Voriger Artikel
Nachtisch landet direkt auf dem Rüssel
Nächster Artikel
Brücke und Efeu für Stadtbadareal

Blick vom Stumpfebiel: das neue Quartier, wie es sich die Planer vorstellen.

Quelle: Delta

Die beiden vier- beziehungsweise fünfstöckigen Häuser verfügen über zusammen 2600 Quadratmeter Fläche für Büros und Praxen sowie 1500 Quadratmeter für Einzel und Gastronomie. Zusätzlich sollen im südlichen Gebäude auf 1700 Quadratmeter 20 Mietwohnungen entstehen. Unter dem ehemaligen Stadtbadareal befindet sich dann eine Tiefgarage mit 70 Stellplätzen. Streicher nennt die Architektur der beiden Gebäude als „repräsentativ und funktional“.

Bei der City-Runde von Einzelhandelsverband, Pro City und Anzeigenblatt Blick erklärte Streicher am Montag, was seine Firma bewogen hat, 14 Millionen Euro in das neue Quartier zu investieren. „Lage, Lage, Lage.“ Sowohl die Nähe zur Innenstadt und zum Bahnhof als auch die Verkehrsanbindung durch die Stadtbuslinien seien ideal. „Das ist damit ein guter Standort für Ladengeschäfte.“

Stadtbaurat Thomas Dienberg machte während der City-Runde deutlich, dass es kurzfristig für die bereits ab April wegfallenden Parkplätze keinen Ersatz geben wird. Die Parkplatzkapazität der City mit dann rund 4000 Plätzen sei weiterhin ausreichend. Langfristig seien die Überlegungen zum Bau zwei neuer Parkhäuser nicht vom Tisch, sagte Dienberg.

Vorbereitungen für „Quartier am Leinebogen“Gleichzeitig sagte Dienberg, dass die Stadt mit den Bauarbeiten in ihrer Verantwortung – Brücke, Kanalufer, Stumpfebiel – im Herbst 2012 fertig sein will. 1,6 Millionen Euro investiert die Stadt in diesem Bereich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Entwürfe

Die städtischen Baumaßnahmen im Bereich des ehemaligen Stadtbadgeländes sollen auf den Weg gebracht werden. Wie die aussehen können, stellte Planerin Irene Lohaus im Bauausschuss vor.

mehr